Rekordmeister Bayern München hat das internationale Vorbereitungsturnier in der heimischen Allianz Arena gewonnen und damit drei Tage vor dem DFB-Pokalspiel beim Verbandsligisten SpVgg Neckarelz eine gelungene Generalprobe gefeiert.

Die Mannschaft von Trainer Louis van Gaal bezwang in der kleinen Revanche für die Last-Minute-Niederlage im Champions-League-Finale von 1999 im Endspiel den englischen Meister Manchester United im Elfmeterschießen 7:6. Nach regulärer Spielzeit hatte es 0:0 gestanden.

Rensing pariert, van Buyten nervenstark

"Man of the Match" Michael Rensing hielt den achten Elfmeter der Engländer von John Evans, Daniel van Buyten traf danach zum Endstand. Zuvor hatte der argentinische Spitzenclub CA Boca Juniors aus Buenos Aires durch ein 4:3 im Elfmeterschießen gegen den AC Mailand den 3. Platz belegt.

Bayern-Coach van Gaal hatte vor 69.000 Zuschauern in der ausverkauften Münchner Arena wie angekündigt Michael Rensing anstelle von Jörg Butt eine Bewährungschance im Tor gegeben. Zudem änderte der Niederländer im Vergleich zum 4:1-Sieg im Halbfinale gegen den AC Mailand noch auf fünf weiteren Positionen die Startformation.

Nur Philipp Lahm, Edson Braafheid, Mark van Bommel, Mario Gomez und Thomas Müller standen erneut von Beginn an auf dem Platz. Anatoliy Tymoshchuk übernahm die Rolle des zentralen defensiven Mittelfeldspielers, Kapitän van Bommel rückte dafür auf die rechte Seite. Weiterhin nicht eingesetzt werden konnten die verletzten oder erkrankten Franck Ribery, Miroslav Klose, Luca Toni und Ivica Olic.

FCB dominant

Die Bayern spielten wie schon im Halbfinale zunächst feldüberlegen und hatten durch einen Lattenschuss von Gomez in der 18. Minute die erste Großchance. Der ehemalige Bundesliga-Profi Dimitar Berbatov traf in der 39. Minute mit einem Fallrückzieher auf der Gegenseite den Pfosten.

In der zweiten Hälfte verlief die Begegnung ausgeglichen, allerdings mit den besseren Chancen für United. Beide Torhüter mussten zwar selten eingreifen, Rensing verhinderte in der 62. Minute gegen den freistehenden Michael Owen aber geschickt den möglichen Rückstand. Danach begann das große Wechseln, van Gaal brachte gleich fünf Neue. Der eingewechselte Wayne Rooney vergab fünf Minuten vor Schluss abermals freistehend.

Boca Juniors bezwingen Milan

Der argentinische Spitzenclub CA Boca Juniors aus Buenos Aires hat sich derweil den 3. Platz gesichert. Die Mannschaft von Trainer Alfio Basile setzte sich kleinen Finale gegen den italienischen Renommierclub AC Mailand 4:3 (1:1, 1:0) im Elfmeterschießen durch.

Das einzige Tor der Italiener in der regulären Spielzeit hatte Neuzugang Thiago Silva (27.) erzielt, Viatri glich in der 87. Minute aus.