bundesliga

Erster gegen Zweiter: FC Bayern München empfängt RB Leipzig zum Topspiel

Es ist das Spitzenspiel des 10. Spieltags: Der FC Bayern München empfängt am Samstagabend um 18.30 Uhr RB Leipzig in der Allianz Arena. Es ist erst das neunte Aufeinandertreffen der beiden Teams, doch es hat sich bereits zu einem Duell entwickelt, das für Spektakel steht und in dem es stets um die Spitzenplätze der Tabelle geht.

>>> Welche Stars von Bayern und Leipzig hast du im Fantasy Manager?

Erster gegen Zweiter – das ist die Ausgangslage vor der Partie FC Bayern München gegen RB Leipzig am Samstag. Und das ist eine gewohnte Aussicht, denn es ist schon das fünfte der insgesamt neun Duelle dieser beiden Teams, das unter genau diesen Voraussetzungen stattfindet. Zuletzt war dieses Spiel sogar dreimal in Folge das Duell Erster gegen Zweiter.

Leipzig konnte die Bayern schon das eine oder andere Mal ärgern und verlor nur eins der letzten fünf Bundesliga-Spiele gegen den Rekordmeister (ein Sieg, drei Unentschieden). In letzter Titel-Konsequenz hat sich der Rekordmeister bisher aber doch allen sportlichen Attacken erwehrt: Bayern landete als Meister immer vor RB Leipzig und die Münchner gewannen auch das direkte Duell im DFB-Pokal-Finale 2019 (3:0).

Trotzdem zeigt sich, dass in Leipzig ein starker Konkurrent für die Bayern heranwächst. Seit dem Aufstieg in die Bundesliga im Jahr 2016 spielen die Sachsen stets oben mit. Gleich im ersten Jahr wurden sie Vizemeister, es folgten Platz sechs und zuletzt zweimal Platz drei am Saisonende. In seinen ersten 145 Bundesliga-Spielen holte Leipzig sogar mehr Punkte als die Bayern einst in ihren ersten 145 Partien.

>>> Im Bundesliga-Tippspiel jeden Spieltag tolle Preise gewinnen

Vor dem 10. Spieltag trennen die beiden Konkurrenten nur zwei Punkte. Leipzig könnte mit einem Sieg also vorerst die Tabellenspitze erobern. Doch die Bayern werden sich nicht so leicht schlagen lassen. Die Elf von Hansi Flick ist in Top-Form und stellte mit 31 Toren nach neun Spieltagen den historischen Bundesliga-Rekord von Eintracht Frankfurt aus der Saison 1974/75 ein (für die Hessen knipsten damals die Herren Hölzenbein, Grabowski, Nickel & Co.).

Bayern gegen Leipzig ist diesmal das Duell der besten Offensive der Bundesliga mit der besten Defensive der Bundesliga. RBL war schon in den letzten beiden Jahren sehr stabil (29 bzw. 37 Gegentore), nun sind es erst sechs Gegentore in neun Partien. Und auch gegen die Bayern büßte Leipzig zuletzt kaum etwas von seiner defensiven Stabilität ein: In den letzten fünf Bundesliga-Spielen gegen den Rekordmeister kassierten die Sachsen nur drei Gegentore, nie mehr als eins (in diesem Spielen ließen die Sachsen nur 56 gegnerische Torschüsse zu, im Schnitt nur elf pro Partie).

>>> Alle Infos zu #FCBRBL im Matchcenter

Leipzig ist auch die einzige Mannschaft, gegen die die Bayern unter Trainer Hansi Flick bisher torlos blieben – beim 0:0 am 9. Februar. Ansonsten hat München in 52 von 53 Pflichtspielen unter Flick immer mindestens einen Treffer erzielt. Der Rekordmeister traf seit Amtsantritt von Flick in allen Wettbewerben auf 31 unterschiedliche Gegner, nur gegen Leipzig feierte der Coach noch keinen Sieg. Ob sich das am Samstag ändert? Die Fans dürfen gespannt auf dieses Spitzenspiel mit noch junger Vergangenheit sein.