bundesliga

Schlüsselspiele des FC Bayern München auf dem Weg zum Titel

whatsappmailcopy-link

Der FC Bayern München hat mit einem 3:1 gegen Borussia Dortmund am 31. Spieltag die Deutsche Meisterschaft perfekt gemacht - zum ersten Mal im direkten Duell mit seinem großen Konkurrenten.

Der FC Bayern startete als Rekordmeister und amtierender Titelträger mit einem Rückschlag in die Saison. Das 1:1 bei Borussia Mönchengladbach diente aber als Weckruf und sorgte dafür, dass der zu diesem Zeitpunkt neue FCB-Trainer Julian Nagelsmann seine Mannen enorm auf die kommenden Aufgaben fokussierte. Es folgten neun Spiele in Folge ohne Punktverlust.

1. Spieltag: Borussia Mönchengladbach - FC Bayern München 1:1

Hol' dir die Bundesliga NEXT App!

Hier gibt's die Schlüsselspiele auf dem Weg zum erneuten Titelgewinn:

2. Spieltag: FC Bayern München - 1. FC Köln 3:2

Nach dem Remis in Mönchengladbach hatten die Bayern mit einem 3:1 im DFL-Supercup in Dortmund ihren ersten Pokal der Saison geholt, es folgte ein umkämpftes 3:2 gegen den 1. FC Köln - mit Nachlässigkeiten. Denn nach einer komfortabel anmutenden Zwei-Tore-Führung ließen sie Köln ausgleichen. Schließlich setzte sich der Gastgeber jedoch durch und feierten damit einen erheblichen Sieg der Mentalität.

Welche Bayern-Stars hast du im offiziellen Fantasy Manager?

3. Spieltag: FC Bayern München - Hertha BSC 5:0

Direkt nach der FC-Begegnung fing der FC Bayern sein großes Aufspielen an. Während das 12:0 im DFB-Pokal beim unterklassigen Bremer SV noch als selbstverständlich dahergekommen war, zeigten die Süddeutschen beim 5:0 gegen Hertha BSC ihre Extraklasse - inklusive des ersten Dreierpacks des Speiljahres von Weltstar Robert Lewandowski. Im Anschluss gab es ein 4:1 bei Vizemeister RB Leipzig, ein 3:0 in der Champions League beim FC Barcelona und ein 7:0 gegen den in dieser Saison so überzeugenden Aufsteiger VfL Bochum.

8. Spieltag: Bayer 04 Leverkusen - FC Bayern München 1:5

Nach den neun Erfolgen in Serie hatte München beim 1:2 gegen Eintracht Frankfurt eine Niederlage hinnehmen müssen. Die Antwort? Ein 5:1 gegen Bayer 04 Leverkusen, das als Zweiter des Tableaus vor dem 8. Spieltag genauso viele Zähler auf dem Konto hatte wie Primus Bayern. Neben Lewandowski schnürte auch Serge Gnabry einen Doppelpack, Thomas Müller überzeugte zudem mit zwei Scorerpunkten.

14. Spieltag: Borussia Dortmund - FC Bayern München 2:3

Vor dem 21. Spieltag war der Abstand der Münchner auf sechs Zähler geschrumpft, durch ein 3:2 gegen die in der Rückrunde überragenden Leipziger bauten sie ihn wieder aus - die bislang einzige RBL-Pleite in der zweiten Halbserie. Vor allem in den direkten Aufeinandertreffen mit anderen Spitzenmannschaften unterstrich der Club von der Säbener Straße in diesem Spieljahr immer wieder seine Stärke in den entscheidenden Momenten.

21. Spieltag: FC Bayern München - RB Leipzig 3:2

Vor dem 13. Spieltag betrug der Vorsprung des Tabellenführers FCB auf den BVB nur einen Punkt. Im Hinrundenvergleich setzte sich der FC Bayern dann nach Rückstand dank eines späten Lewandowski-Treffers 3:2 durch. Bis zur Winterpause baute das Nagelsmann-Team den Abstand nach einem erneuten 3:0 gegen Barcelona durch ein 2:1 gegen den 1. FSV Mainz 05, ein 5:0 beim VfB Stuttgart und ein 4:0 gegen den VfL Wolfsburg auf neun Punkte aus.

31. Spieltag: FC Bayern München - Borussia Dortmund 3:1

Das tat Bayern dann auch in dem entscheidenden Moment: beim 3:1 im Klassiker am 31. Spieltag gegen die Dortmunder. Serge Gnabry, Robert Lewandowski und Jamal Musiala schossen den Rekordchampion zu einem weiteren Titel - seinem zehnten hintereinander in der Bundesliga. Erstmals wurde die Meisterschaft im direkten Duell beim Klassiker gegen den Rivalen und Verfolger Borussia Dortmund klar gemacht.