Der FC Bayern München feiert die siebte Meisterschaft in Folge - © imago images / GEPA pictures
Der FC Bayern München feiert die siebte Meisterschaft in Folge - © imago images / GEPA pictures
bundesliga

Die wichtigsten Spiele auf dem Weg zum Titel des FC Bayern München

Köln - Der FC Bayern München hat es geschafft und ist zum siebten Mal in Folge Deutscher Meister. Der FCB, der zwischenzeitlich neun Punkte hinter Borussia Dortmund gelegen hatte, krönte seine beeindruckende Aufholjagd und feierte den nächsten Titelgewinn. bundesliga.de zeigt die wichtigsten Spiele auf dem Weg zum Triumph.

1. Spieltag: 3:1 gegen die TSG Hoffenheim

Das Eröffnungsspiel der Saison war auch das erste Bundesliga-Spiel von Niko Kovac als Trainer des FC Bayern München. Für den Trainer, der in die großen Fußstapfen von Jupp Heynckes trat, war es wichtig, gleich zum Auftakt gegen die starke TSG Hoffenheim ein Zeichen zu setzen. Die Bayern, die durch Thomas Müller nach 23 Minuten in Führung gingen, ließen sich vom zwischenzeitlichen Ausgleich durch Adam Szalai nicht beirren und machten in der Schlussphase durch einen Foulelfmeter von Robert Lewandowski und einen Volleyschuss von Arjen Robben den ersten Saisonsieg perfekt.

>>> Saisonfinale – der spannende Endspurt

12. Spieltag: 3:3 gegen Fortuna Düsseldorf

Das 3:3 gegen den Aufstieger Fortuna Düsseldorf nach 3:1-Führung war die "Krönung" der Schwächephase des FC Bayern in der Hinrunde. Zu diesem Zeitpunkt hatte der FCB sechs der vorherigen acht Spiele nicht gewinnen können und lag neun Punkte hinter Tabellenführer Borussia Dortmund zurück. Von vielen Fans und Experten wurden die Bayern daraufhin abgeschrieben. Doch sie sollten umso beeindruckender zurückschlagen und die folgenden sieben Partien alle gewinnen.

>>> Wähle jetzt das offizielle Bundesliga "Team of the Season"

17. Spieltag: 3:0 bei Eintracht Frankfurt

Zum Abschluss des Kalenderjahres 2018 wartete noch eine schwere Englische Woche auf die Bayern. Nach einem knappen 1:0-Sieg gegen RB Leipzig wurde auch die Hürde Eintracht Frankfurt souverän genommen. Gegen die in dieser Saison beeindruckenden Hessen traf Franck Ribery per Doppelpack, bevor Rafinha das Tor zum 3:0-Endstand erzielte. Ende der Hinserie war der Rückstand auf den BVB damit bereits wieder auf sechs Punkte geschmolzen.

24. Spieltag: 5:1 bei Borussia Mönchengladbach

In der ersten Halbserie hatte Borussia Mönchengladbach seinem Ruf als Angstgegner der Bayern alle Ehre gemacht und mit 3:0 in München gewonnen. Im Rückspiel wollte die Borussia noch einmal die Überraschung schaffen, wofür Gladbachs Trainer die gleiche Startelf wie im Hinspiel aufs Feld schickte. Diesmal machte der FCB aber kurzen Prozess mit der Fohlenelf und feierte dank Treffern von Javi Martinez, Thomas Müller, Serge Gnabry und zweimal Robert Lewandowski einen 5:1-Erfolg.

28. Spieltag: 5:0 gegen Borussia Dortmund

Ein noch größeres Ausrufezeichen setzten die Bayern am 28. Spieltag im direkten Duell mit dem Konkurrenten Borussia Dortmund. Durch den 5:0-Sieg - herausgeschossen von Lewandowski (2), Hummels, Martinez und Gnabry - überholte der Rekordmeister den BVB, der seine starke Hinrunde nicht bestätigen konnte. Die Bayern gaben die Tabellenführung fortan nicht mehr ab und feierten letztlich verdient die nächste Meisterschaft.