bundesliga

Topspieler Kingsley Coman trumpft für den FC Bayern München weiter auf

Am 20. Spieltag bei der Hertha verdiente sich Kingsley Coman als Matchwinner des FC Bayern München einmal mehr die Auszeichnung des Spielers des Spiels. Der französische Nationalspieler erzielte beim umkämpften 1:0, bei dem die Berliner dem klaren Favoriten ordentlich Paroli boten, das Tor des Abends. Den entscheidenden Treffer markierte Coman auch zum Abschluss der letzten Saison, als er im Champions-League-Finale gegen PSG in Lissabon für den historischen Tripletriumph des Rekordmeisters sorgte. Der 24-Jährige hat sich zu einem echten Leistungsträger entwickelt.

>>> Beim offiziellen Fantasy Manager jeden Spieltag attraktive Preise gewinnen!

Dabei gibt sich Coman, der in dieser Spielzeit in 21 Pflichtspielen für den FC Bayern sechs Tore schoss und elf Torvorlagen gab, bescheiden. "Ich bin sehr erwachsen geworden", sagte er jüngst in einer französischen Fußballfernsehsendung. "Der nächste Schritt ist, ein Topspieler auf meiner Position zu werden."

Lewandowski, Müller, Kimmich und Coman als Münchner Erfolgsgaranten

Gut möglich, dass Coman diesen Schritt bereits gegangen ist. Seine Statistik in dieser Saison spricht für sich, hinzu kommt, dass er beim Tripleteam mehr und mehr eine tragende Rolle einnimmt. Hinter Weltfußballer Robert Lewandowski und dem nimmermüden Thomas Müller weist Coman in der Mannschaft von Trainer Hansi Flick wettbewerbsübergreifend die meisten Scorerpunkte auf, gemeinsam mit dem mittlerweile vielleicht größten FCB-Führungsspieler Joshua Kimmich.

>>> Im offiziellen Tippspiel Woche für Woche Gewinne sichern!

Dabei musste er wie schon so häufig in seiner dennoch noch jungen Laufbahn auch in diesem Spieljahr verletzungsbedingt bereits Rückschläge hinnehmen. Coman, aus der PSG-Jugend stammend und mittlerweile vor fast sechs Jahren von Juventus an die Säbener Straße gewechselt, ließ sich davon nicht aus der Erfolgsspur bringen.

Im Champions-League-Finale erzielt Kingsley Coman das goldene Tor - Pool/Getty Images

"Der nächste Schritt ist, ein Topspieler auf meiner Position zu werden", erklärte Coman, wie schon zitiert. Wenn er noch kein Topspieler ist, darf sich die Bundesliga noch auf viel freuen - wobei 17 der 18 Clubs eher viel zu befürchten haben. Im Sommer will Coman zudem bei der Europameisterschaft zeigen, was in ihm steckt. "Ich hoffe, dass ich dabei sein kann", sagte er. Und dann etwas weniger bescheiden, dafür selbstbewusster als bei der Formulierung seines nächsten Karriereschritts: "Ehrlich gesagt: Wenn ich so weitermache, sollte es kein Problem geben."