bundesliga

Alphonso Davies lebt mit Kanada den WM-Traum

whatsappmailcopy-link

Alphonso Davies und sein Land Kanada haben Grund zur Freude: Erstmals nach 36 Jahren qualifizierte sich die Nation für die Endrunde einer Fußball-Weltmeisterschaft. Der Flügelspieler des FC Bayern verfolgte das Spiel live auf der Plattform Twitch und zeigte sich nach Abpfiff des Spiels emotional.

Stelle deinen Fantasy-Kader jetzt neu zusammen!

Als das letzte Spiel der CONCACAF-Gruppe zwischen Kanada und Jamaika abgepfiffen wurde, brach Alphonso Davies in Tränen aus. "Oh my god, yes", rief er und ließ all seinen Emotionen freien Lauf. Ein Punkt hätte Kanada gereicht, um sich erstmals nach 36 Jahren für eine WM-Endrunde zu qualifizieren. In Toronto machte die Mannschaft gegen Jamaika kurzen Prozess und gewann 4:0. Damit löste die Nation erst zum zweiten Mal ein Ticket für eine WM - und das als erster der Tabelle noch vor den USA und Mexiko.

Davies, der das Spiel verpasste, streamte an diesem Abend live auf Twitch und verfolgte die entscheidende Partie gemeinsam mit seinen Fans. "Ich fahre zur Weltmeisterschaft. Wir fahren zur Weltmeisterschaft. Ich kann es nicht glauben. Ich breche zusammen. Mein Traum ist wahr geworden", schluchzte Davies vor der Kamera. Die über 80.000 Zuschauer freuten sich über diesen großen Erfolg und schrieben nach dem Spiel "Let‘s go!" oder zahlreiche Herzen in den Chat. "Das war das erste und letzte Mal, dass ihr mich im Stream weinen gesehen habt", fügte er scherzhaft hinzu.

Alphonso Davies ist wieder im Training - IMAGO/Mladen Lackovic/IMAGO/Lackovic

Regeneration in vollem Gange

Für Kanadas Spieler des Jahres 2020 geht damit ein großer Traum in Erfüllung. Seit 2017 besitzt Davies die kanadische Staatsbürgerschaft, im Alter von fünf Jahren kam er als Flüchtling nach Ontario und wechselte 2019 von Vancouver zum FC Bayern München. Beim Rekordmeister startete Davies durch, holte mehrere Titel und war auf dem linken Flügel gesetzt.

Anfang des Jahres wurden beim 21-Jährigen Anzeichen einer Herzmuskelentzündung festgestellt, wodurch er seitdem alle Spiele verpasste. Seit kurzer Zeit steht der pfeilschnelle Außenspieler aber wieder auf dem Trainingsplatz und beginnt langsam mit seiner Regeneration. "Ich habe keine Probleme mit meinen Muskeln und dem Herz, aber ich bin noch nicht bei 100 Prozent - noch nicht! Ich bin einfach happy, dass ich wieder trainieren kann und bin bereit für die Arbeit", erklärte Davies in einem Interview auf der Vereinshomepage des FC Bayern.

Hol dir die Bundesliga NEXT App!

Der Kanadier lässt sich durch den Rückschlag nicht unterkriegen und blickt zuversichtlich auf das Restprogramm der Saison: "Ich gebe mein Bestes. Ich arbeite eng mit der medizinischen Abteilung und dem Reha-Staff zusammen. Und ich trainiere sehr, sehr hart mit und ohne Ball, gehe viel Laufen, mache Krafttraining. Ich hoffe, dass ich dem Team bald wieder helfen kann."

Einen großen Motivationsschub während seiner Ausfallzeit hat Davies nun durch die WM-Teilnahme Kanadas bekommen. Bis Ende des Jahres wird der junge Nationalspieler mit Sicherheit wieder bei 100 Prozent sein und gemeinsam mit seinen Teamkollegen den großen Traum des Landes leben können.