München - Nationalspieler Philipp Lahm wird dem FC Bayern München zumindest in den beiden kommenden Pflichtspielen nicht zur Verfügung stehen. Eine Untersuchung nach der Rückkehr vom Champions-League-Spiel bei CSKA Moskau (3:1) am Donnerstagmittag in München ergab, dass sich der 30 Jahre alte Mannschaftskapitän am Mittwoch eine Zerrung im rechten hinteren Oberschenkel zugezogen hatte.

Nach Angaben des FC Bayern wird Lahm im Bundesliga-Heimspiel gegen Eintracht Braunschweig am kommenden Samstag sowie am darauf folgenden Mittwoch im Achtelfinale des DFB-Pokals beim FC Augsburg nicht eingesetzt werden können. Vom Heilungsverlauf ist abhängig, ob er anschließend wieder zur Verfügung steht. Lahm war am Mittwoch in der 29. Minute zunächst zur Vorsicht ausgewechselt worden, für ihn war Thiago gekommen.