bundesliga

Souveräner 2:0-Sieg: RB Leipzig ringt den FC Augsburg nieder

RB Leipzig kann sich über einen 2:0 (1:0)-Erfolg in der Fremde freuen. Gegen den FC Augsburg sorgten Angelino und Yussuf Poulsen mit ihren Toren für drei Punkte.

Fantasy Heroes: Angelino (19 Punkte), Dani Olmo (18), Dayot Upamecano (15)

Von Beginn an übernahmen die Gäste aus Sachsen das Kommando auf dem Platz. Die Mannschaft von Julian Nagelsmann kontrollierte die Partie, hatte viel Ballbesitz und führte so über die erste Halbzeit hinweg die Regie. Gute Torchancen blieben für RB Leipzig beim Gastspiel gegen den FC Augsburg zunächst aber Mangelware.

Benjamin Henrichs versuchte sich zunächst mit einem Distanzschuss (13.), dann kam Nordi Mukiele im Strafraum gefährlich zum Abschluss (28.). Die Gastgeber standen derweil in der Defensive gut sortiert und setzten in der Offensive auf Standardsituationen.

>>> Im offiziellen Tippspiel Woche für Woche Gewinne sichern!

Angelino trifft per Kopf zum 1:0 für RB Leipzig gegen Augsburg - via www.imago-images.de/imago images/MIS

In der 34. Spielminute wäre dieser Plan fast aufgegangen: Tobias Strobl verpasste eine Freistoßhereingabe im Leipziger Strafraum nur knapp. Kurz vor dem Pausenpfiff hatte der Leipziger Druck dann aber doch noch Erfolg: Nach einem guten Dribbling von Dani Olmo und einer ebenso guten Flanke war Angelino aus kurzer Distanz per Kopf zur Stelle und stellte auf 1:0 für die Gäste.

>>> Etwas verpasst? #FCARBL im Liveticker nachlesen

Im zweiten Durchgang zeigte sich zunächst das gewohnte Bild: RB Leipzig kontrollierte die Partie und versuchte geordnet vor das Augsburger Tor zu kommen.

Yussuf Poulsen feiert sein vorentscheidendes Traumtor gegen Augsburg - Pool/Lukas Barth-Tuttas - Pool/Getty

Nach einer guten Viertelstunde in der zweiten Halbzeit war die Nagelsmann-Elf dann ganz nah dran am 2:0: Dayot Upamecano spitzelte den Ball im Strafraum in Richtung Tor, FCA-Keeper Rafal Gikiewicz war geschlagen, aber Mads Pedersen klärte noch auf der Torlinie.

>>> Alle Tore und Highlights des Spieltags im Konferenz-Liveticker

Fünf Minuten später gab es dann allerdings nichts mehr zu retten für die Fuggerstädter. Nach einer feinen Kombination versenkte Yussuf Poulsen den Ball sehenswert per Direktschuss in den Maschen und stellte so auf 2:0 für die Leipziger. Die Augsburger erhöhten in der Schlussphase noch einmal den Druck, doch die Gäste brachten die Führung schließlich souverän über die Zeit.

Umkämpft: Augsburg bot den Sachsen lange Zeit gut Paroli - hier Caligiuri im Zweikampf mit Olmo - R.Petzsche via www.imago-images.de/imago images/Picture Point LE

Spieler desSpiels: Dani Olmo

Dani Olmo bereitete beide RB-Treffer und insgesamt ein Drittel aller Torschüsse der Sachsen vor (fünf von 15), zudem setzte sich der flinke Spanier auch in starken 64 Prozent seiner 28 Zweikämpfe durch.