Diese Spieler holten an den ersten sieben Spieltagen die meisten Fantasy-Punkte - © DFL Deutsche Fußball Liga
Diese Spieler holten an den ersten sieben Spieltagen die meisten Fantasy-Punkte - © DFL Deutsche Fußball Liga
bundesliga

Fantasy Manager: Die Top-Elf der bisherigen Saison

An den ersten elf Spieltagen der Saison 2021/22 haben besonders die Akteure des FC Bayern München im Bundesliga Fantasy Manager abgeliefert. Gleich vier Spieler des Rekordmeisters stehen im Team der bisherigen Saison, auch zwei Profis des SC Freiburg sind mit dabei.

Hinweis: Bei gleicher Punktzahl wird der Spieler mit dem niedrigeren Marktwert berücksichtigt.

>>> Jetzt mit unbegrenzten Transfers dein Fantasy-Team umbauen!

Tor:

Mark Flekken (SC Freiburg) wurde in 990 Einsatzminuten nur neunmal überwunden und damit nur alle 110 Minute – so selten wie kein anderer Keeper. Der SC-Keeper wehrte bislang 82 Prozent der Bälle ab, die auf seinen Kasten kamen – das ist Ligabestwert.  >>> 87 Punkte

Verteidigung:

Alphonso Davies (FC Bayern München) wurde in dieser Saison mit einer Höchstgeschwindigkeit von 36,1 Km/h gemessen, das ist Spitzenwert beim Spitzenreiter Bayern. Davies nutzt diese Geschwindigkeit, um Gegnern den Ball abzunehmen, der Youngster gewann 63 Prozent der Zweikämpfe gegen dribbelnde Kontrahenten. >>> 100 Punkte

Cristian Günter (SC Freiburg) stand seit März 2019 in allen Bundesliga-Spielen in der Startelf (90 Mal), das ist aktuell die längste derartige Serie der Liga. In der Laufenden ist er ligaweit einer von drei Feldspielern, die keine Minute verpasste. Günter lieferte in dieser Saison 31 Torschussvorlagen, ligaweit nur Thomas Müller mehr (32). >>> 107 Punkte

Niko Gießelmann (1. FC Union Berlin) erzielte in dieser Saison bereits drei Treffer, damit traf der 30-Jährige dreimal so oft wie in seiner Bundesliga-Karriere zuvor insgesamt. Der Defensivmann gab nur zwölf Torschüsse ab, von denen er drei versenkte – das ist eine überragende Trefferquote. >>> 94 Punkte

Mittelfeld:

Dominik Szoboszlai (RB Leipzig) schlug in dieser Saison drei Eckbälle mit Torfolge und das überbietet ligaweit kein Spieler. 25 Torschussvorlagen sind zudem Bestwert beim Vizemeister Leipzig. >>> 104 Punkte

Florian Wirtz (Bayer 04 Leverkusen) war in seinen neun Saisonspielen an zehn Treffern direkt beteiligt (vier Tore, sechs Torvorlagen). Im Schnitt sammelte er im laufenden Spieljahr alle 61 Minuten einen Scorer-Punkt! >>> 103 Punkte

Joshua Kimmich (FC Bayern München) war in der laufenden Saison 1093 Mal am Ball und damit ligaweit am meisten (101 Mal pro 90 Minuten). Der Mittelfeldspieler beging in dieser Bundesliga-Saison nur drei Fouls, das ist sehr bemerkenswert für seinen Sechser. >>> 102 Punkte

Christopher Nkunku (RB Leipzig) stand in der laufenden Bundesliga-Saison als einziger Leipziger Feldspieler immer in der Startelf und ist mit fünf Treffern Leipzigs Top-Torschütze (alle Tore schoss er zu Hause) – drei Alu-Treffer (Ligahöchstwert) verhinderten weitere Tore. In der Bundesliga kommt er außerdem auf drei Torvorlagen, kein Leipziger gab mehr. >>> 136 Punkte

Sturm:

Robert Lewandowski (FC Bayern München) führt mit 13 Toren standesgemäß wieder die Bundesliga-Torschützenliste an – er traf damit öfter als sieben Bundesligisten insgesamt! Der Pole gab ligaweit die meisten Torschüsse ab (46) und hatte mit Abstand die meisten Großchancen (13). >>> 145 Punkte

Thomas Müller (FC Bayern München) ist wiie schon in den letzten beiden Bundesliga-Spielzeiten (18 bzw. 21 Torvorlagen) auch in dieser Saison der ligaweite Top-Vorbereiter (acht Torvorlagen). Er gab ligaweit auch die meisten Torschussvorlagen (32) und bereitete die meisten Großchancen vor (sieben). >>> 120 Punkte

Obwohl Erling Haaland (Borussia Dortmund) in fünf Bundesliga-Spielen fehlte, steht er hinter Robert Lewandowski auf Platz zwei der Torschützenliste (neun Treffer in sechs Spielen, davon sieben Tore in Heimspielen). Er benötigte im Schnitt nur 3,3 Torschüsse für ein Tor und vergab in der laufenden Saison noch keine Großchance. >>> 111 Punkte