Zusammenfassung

  • Gleich vier Spieler von RB Leipzig sind nach dem 6:0 gegen Nürnberg in der Top-11.
  • Bremen und Hannover sind jeweils zweifach vertreten.
  • Top-Spieler war Paco Alcacer mit 26 Punkten - gesammelt in nur 31 Spielminuten.

Köln - RB Leipzig feierte am Wochenende mit dem 6:0 gegen Nürnberg den höchsten Sieg des Spieltags - und auch in der Fantasy Top-11 des 7. Spieltags sind die Sachsen das überragende Team. Gleich vier Spieler der Top-11 kommen von RB. Stark aber auch der SV Werder Bremen und Hannover 96 mit je zwei Spielern. Top-Akteur des Spieltags war indes Paco Alcacer. Der Borusse brauchte nur 31 Spielminuten für sagenhafte 26 Fantasy-Punkte!

>>> Wen hast Du im Team? Hier geht's zum Fantasy Manager!

Hinweis: Bei Punktgleichheit bekommt der Spieler mit dem geringeren Marktwert im Fantasy Manager den Zuschlag.

TOR

Jiri Pavlenka (SV Werder Bremen): parierte alle vier Torschüsse auf sein Tor und behielt bereits zum zweiten Mal in dieser Saison eine weiße Weste.

>>> 12 Punkte

ABWEHR (v.l.n.r)

Marcel Halstenberg (RB Leipzig): zeigte sich enorm spielfreudig, kam auf eine starke Passquote von 92 Prozent und gewann gute 56 Prozent seiner vielen Zweikämpfe. Beim 5:0 lieferte Halstenberg zudem seine zweite Torvorlage der Saison.

>>> 18 Punkte

Miiko Albornoz (Hannover 96): bereitete die ersten beiden 96-Tore vor und war damit erstmals in der Bundesliga an zwei Toren beteiligt.

>>> 16 Punkte

Aaron Martin (1. FSV Mainz 05): legte fünf der 22 Mainzer Torschüsse vor, seine fünf Torschussvorlagen waren ebenso Bestwert der Partie wie seine 31 angezogenen Sprints.

>>> 15 Punkte

Video: Jetzt noch mitmachen beim Fantasy Manager

MITTELFELD (v.l.n.r.)

Marcel Sabitzer (RB Leipzig): schnürte seinen zweiten Bundesliga-Doppelpack, den ersten in einem Heimspiel.

>>> 24 Punkte

Kevin Kampl (RB Leipzig): erzielte in seinem 100. Bundesliga-Spiel sein erstes Saisontor und bereitete später noch den Sabitzer-Treffer zum 3:0 vor. 

>>> 17 Punkte

Weston McKennie (FC Schalke 04): erzielte drei Tage nach seinem ersten Pflichtspieltreffer für Schalke in der Champions League nun auch sein erstes Bundesliga-Tor. Der US-Amerikaner gewann in Düsseldorf zudem bärenstarke 70 Prozent seiner Zweikämpfe.

>>> 16 Punkte

Davy Klaassen (SV Werder Bremen): erzielte sein erstes Tor vor heimischer Kulisse. Der Bremer Neuzugang war an fünf der 13 Bremer Torschüsse beteiligt (2 abgegeben, 3 vorgelegt) und spulte bis zu seiner Auswechslung 11,6 Kilometer ab.

>>> 15 Punkte

ANGRIFF (v.l.n.r.)

Paco Alcacer (Borussia Dortmund): erzielte auch seine Bundesliga-Tore vier bis sechs als Joker und wurde zum ersten Joker-Dreierpacker in der Bundesliga seit Joel Pohjanpalo (im September 2016). Alcacer benötigte nur 81 Minuten bis zu seinem sechsten Bundesliga-Tor – einmalig in der Bundesliga-Geschichte.

>>> 25 Punkte

Bobby Wood (Hannover 96): gelangen in seinem 57. Bundesliga-Spiel seine ersten beiden Kopfballtore. Der Amerikaner, der vier Torschüsse abgab (Bestwert auf dem Platz), jubelte zudem über seinen ersten Doppelpack in der Bundesliga und seine ersten Treffer im Dress von Hannover 96.

>>> 18 Punkte

Timo Werner (RB Leipzig): trug mit zwei Toren zum höchsten Leipziger Sieg in der Bundesliga-Geschichte bei und leitete zudem die beiden ersten Leipziger Tore ein. Werners vier Torschüsse und fünf Torschussvorlagen waren jeweils alleiniger Bestwert der Partie.

>>> 16 Punkte