Zusammenfassung

  • Adam Szalai und Ondrej Duda schießen sich mit einem Doppelpack in die Top-11.

  • Der FC Augsburg, Hertha BSC und der FC Bayern München stellen je zwei Akteure.

  • Robert Lewandowski ist zum zweiten Mal in Folge vertreten.

Köln - Am 2. Spieltag der Bundesliga-Saison 2018/19 gab es mehrere herausragende Leistungen im Bundesliga Fantasy Manager. Gleich drei Spieler knackten die 20-Punkte-Marke: Adam Szalai, Ondrej Duda und Leon Goretza. Damit stehen sie natürlich in der Top-11 des 2. Spieltags.

>>> Wen hast Du im Team? Hier geht's zum Fantasy Manager!

Hinweis: Bei Punktgleichheit bekommt der Spieler mit dem geringeren Marktwert im Fantasy Manager den Zuschlag.

TOR

Rune Jarstein (Hertha BSC): Parierte alle vier Bälle, die auf sein Tor kamen und blieb damit auch im zweiten Spiel der Saison ohne Gegentor.

>>> 11 Punkte

ABWEHR (v.l.n.r)

Philipp Max (FC Augsburg): Stellte letzte Saison einen Augsburger Vereinsrekord für Torvorlagen in einer Saison (12) auf und machte gegen Gladbach mit seiner ersten Vorlage der Saison da weiter, wo er in der Vorsaison aufgehört hat.

>>> 16 Punkte

Enrico Valentini (1. FC Nürnberg): Lieferte per Ecke die Vorlage zum 1:1. Schon letzte Saison schlug der Außenverteidiger in der 2. Bundesliga neun Ecken zu Toren – das war Ligaspitze. Valentini waren vor allen Spielern auf dem Platz am häufigsten am Ball (103 Mal).

>>> 15 Punkte

Yannick Gerhardt (VfL Wolfsburg): War laufstärkster Wolfsburger gegen Leverkusen (12,0 Kilometer) und erzwang aus spitzem Winkel das Eigentor von Ramazan Özcan.

>>> 15 Punkte

Video: Jetzt noch mitmachen beim Fantasy Manager

MITTELFELD (v.l.n.r.)

Leon Goretzka (FC Bayern München): War an acht der 23 Bayern-Torschüsse beteiligt und gab die meisten Torschüsse (fünf) aller Akteure ab (zudem drei vorgelegt).  Der laufstarke Goretzka (11,4 Kilometer waren Bestwert beim FCB) erzielte das 1:0 zunächst selbst und legte später noch das 2:0 für Lewandowski vor.

>>> 23 Punkte

Michael Gregoritsch (FC Augsburg): Gab sieben Torschüssen ab – nur in einem Bundesliga-Spiel hatte er mehr Abschlüsse (acht Ende 2015 für den HSV gegen Mainz).

>>> 18 Punkte

Ondrej Duda (Hertha BSC): Schnürte seinen ersten Bundesliga-Doppelpack und schoss die Hertha damit auf Rang drei. Er war an vier der fünf Hertha Torschüsse beteiligt (drei abgegeben, einen aufgelegt) und war laufstärker als jeder Schalker (12,3 Kilometer).

>>> 21 Punkte

Leonardo Bittencourt (TSG Hoffenheim): Der Neuzugang aus Köln war an acht der 23 Hoffenheimer Torschüsse beteiligt, seine fünf Torschussvorlagen waren Bestwert der Partie (zudem drei Torschüsse). Bittencourt war laufstärkster Akteur des Spiels (12,5 Kilometer), zog die meisten Sprints aller Hoffenheimer an (25) und belohnte sich mit der Torvorlage zum 3:1 durch Kramaric.

>>> 16 Punkte

ANGRIFF (v.l.n.r.)

Adam Szalai (TSG Hoffenheim): Traf erstmals in seiner Bundesliga-Karriere an den ersten beiden Spieltagen. Gegen Freiburg war der Ungar der abschlussfreudigste Spieler auf dem Platz, gab fast so viele Torschüsse ab (neun) wie alle Freiburger zusammen (zwölf).

>>> 24 Punkte

Yuya Osako (SV Werder Bremen): Traf zum 1:0 für die Bremer und war insgesamt an sieben Torschüssen beteiligt – Bestwert der Partie. Der Japaner war auch der zweikampfstärkste Bremer, er gewann 67 Prozent seiner direkten Duelle.

>>> 17 Punkte

Robert Lewandowski (FC Bayern München): Traf in allen vier Pflichtspielen unter Niko Kovac insgesamt sechs Mal. Er erzielte sein 182. Bundesliga-Tor (Zweites Saisontor 2018/19) und zog im ewigen Ranking mit Ulf Kirsten auf Platz sechs gleich.

>>> 16 Punkte