Ein Quintett, das zusammen nur etwas mehr als 20 Millionen kostet - © /
Ein Quintett, das zusammen nur etwas mehr als 20 Millionen kostet - © DFL
bundesliga

Terodde, Weiser und mehr: Schnäppchen-Alarm im offiziellen Fantasy Manager!

whatsappmailcopy-link

Bei dem ersten Fantasy-Spieler, den du bei deiner Kaderzusammenstellung für die neue Saison einloggst, handelt es sich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht um einen Akteur mit Marktwert von maximal fünf Millionen. Um die Topstars im offiziellen Fantasy Manager in dein Team zu holen, müssen aber Preiskracher her - wie Simon Terodde vom FC Schalke 04 oder Mitchell Weiser vom SV Werder Bremen.

Simon Terodde (FC Schalke 04, Sturm) - Marktwert: vier Millionen

Terodde und Co. im offiziellen Fantasy Manager holen!

Damit, dass Terodde wie letzte Spielzeit in der 2. Bundesliga einen Treffer je Partie markiert, ist zwar nicht zu rechnen. Der beste Zweitliga-Torjäger der Geschichte gehört in Fantasy jedoch zu den günstigsten Stammangreifern überhaupt. Das mag vor allem an Schalkes Aufsteigerstatus liegen, das Sturmduo von Mitaufsteiger Bremen Niclas Füllkrug und Marvin Ducksch etwa kostet ebenfalls nur fünf und sechs Millionen. Aber handelt es sich bei Königsblau um einen "normalen" Aufsteiger? Zumindest um einen, der viel Bundesliga-Erfahrung mitbringt - mit einer Nummer neun, die viel Treffer-Erfahrung aufweist.

Mitchell Weiser (SV Werder Bremen, Verteidigung) - Marktwert: drei Millionen

Noch preiswerter kommt Mitchell Weiser daher, der als Spieler ohne allzu große Perspektive bei Bayer 04 Leverkusen mit einem Marktwert von drei Millionen in das Managerspiel eingestiegen war und vor kurzem doch noch bei Werder blieb. In der letzten Saison absolvierte der Rechtsverteidiger, der mit großer Wahrscheinlichkeit sogar etwas offensiver vor einer Dreierkette aufläuft, als Leihakteur 24 Zweitliga-Spiele für die Hanseaten, erzielte dabei zwei Tore und gab zwei Vorlagen zu Treffern.

Alle Informationen zum Fantasy Manager

Daniel-Kofi Kyereh (SC Freiburg, Mittelfeld) - Marktwert: fünf Millionen

Auch Daniel-Kofi Kyereh trumpfte im vergangenen Spieljahr in der 2. Bundesliga auf, beim FC St. Pauli schoss er zwölf Tore und gab neun Assists. Nun schloss sich der offensive Mittelfeldspieler Europa-League-Teilnehmer SC Freiburg an. Trotz großer Konkurrenz wie Neuzugang Ritsu Doan sowie Roland Salli und Woo-yeong Jeong gut möglich, dass Kyereh gleich in die Startelf rückt.

Kevin Stöger (VfL Bochum, Mittelfeld) - Marktwert: fünf Millionen

Kevin Stöger hat eine verbesserungswürdige Saison hinter sich, stand beim 1. FC Mainz 05 in der Bundesliga nur einmal in der Anfangsformation. Beim VfL Bochum wagt der Offensivmann jetzt einen Neuanfang. Aus Fantasy-Sicht gilt es, ihn zumindest zu beobachten, weil er als Standardexperte in Sachen Torschüsse und Torschussvorlagen verlässlich Punkte sammeln könnte - mit Treffer- und Torvorlagenpotenzial.

Die besten Videos rund um die Bundesliga in unserer NEXT App!

Oliver Christensen (Hertha BSC, Torwart) - Marktwert: vier Millionen

Oliver Christensen vom Hertha BSC weist unter allem vermeintlichen Stammtorhütern den niedrigsten Preis auf, allen das sollte ihn auf die Watchlist befördern. In Kombination mit beispielsweise Schalkes Alexander Schwolow (sechs Millionen), Marvin Schwäbe vom 1. FC Köln oder Florian Müller vom VfB Stuttgart (beide sieben) hättet ihr am Auftaktspieltag zwei Schlussmänner, die zu unterschiedlichen Anstoßzeiten auf den Platz gehen. Zeitgleich mit dem Dänen tritt der zweitpreiswerteste erste Keeper an: Bremens Jiri Pavlenka.