Heute hat der Neuzugang des FC Schalke 04 , Orlando Engelaar, seine Unterschrift unter seinen Vertrag gesetzt und wurde offiziell vorgestellt.

Nachdem er auf Schalke einen Drei-Jahres-Vertrag unterschrieben hat, erzählt Orlando Engelaar, welche Ziele er mit seinem neuen Verein hat, welche Rolle er bei den "Knappen" spielen könnte und wie er seinen Trainer einordnet.

Orlando Engelaar über die Gründe, warum er zu Schalke 04 gewechselt ist: Schalke ist ein großer Verein mit tollen Fans - das waren die entscheidenden Faktoren. Dass mein alter und neuer Trainer Fred Rutten auch hier ist, war natürlich ein Pluspunkt, den ich gerne mitnehme.

Ziele mit Schalke 04: Das erste Ziel ist, dass wir in der Bundesliga möglichst lange um den Titel mitspielen. Außerdem hoffe ich, dass wir in der Champions League sehr weit kommen. Als drittes möchten wir das Publikum mit unserer Leistung glücklich machen.

Bevorzugte Position auf dem Spielfeld: Beim FC Twente haben wir mit einer Vierer-Abwehrkette gespielt. Davor haben zwei defensive Mittelfeldspieler, ein offensiver sowie drei Angreifer agiert. Meine bevorzugte Position war die des kontrollierenden Mittelfeldspielers auf der linken Seite.

Rolle in der Schalker Mannschaft: Darüber, ob ich hier wie in Enschede Kapitän bin, habe ich mir keine Gedanken gemacht. An dieser Stelle möchte ich eines betonen: Ein Stammplatz wurde mir bei meinem Ex-Club keineswegs garantiert. Vielmehr habe ich hart dafür arbeiten müssen und genauso möchte ich das hier auch halten.

Fred Rutten: Als Trainer hat er jede Menge Fußballverstand. Er setzt auf einen starken Zusammenhalt in der Mannschaft und gegenseitigen Respekt. Disziplin wird bei ihm groß geschrieben, denn nur unter diesen Voraussetzungen ist es möglich, dass man füreinander durchs Feuer geht. Als Mensch ist ihm ebenfalls wichtig, dass man Respekt vor dem anderen hat.