Giovane Elber: "Elf Tore? Ein unglaublicher Wert"

Köln - Auch, wenn er seine meiste Zeit in Brasilien verbringt, kommt Giovane Elber immer wieder nach Deutschland. Aus seiner Heimat verfolgt er die Geschehnisse in der Bundesliga ebenfalls intensiv. Im Interview mit bundesliga.de spricht der ehemalige Stürmer des FC Bayern München, des VfB Stuttgart und von Borussia Mönchengladbach über das Rennen um die Torjägerkrone. Außerdem verrät er, warum ihn Pierre-Emerick Aubameyang begeistert, und vergleicht die Top-Stürmer der Bundesliga mit den Besten Europas.

>>> Auf welchen Torjäger setzt Du im offiziellen Fantasy Bundesliga Manager? Jetzt anmelden!

bundesliga.de: Herr Elber, wie beurteilen Sie das Rennen um die Torjägerkrone im ersten Drittel dieser Saison?

Giovane Elber: Es ist nicht nur spannend, sondern auch beeindruckend, mit welchem Tempo Pierre-Emerick Aubameyang bei Borussia Dortmund und Anthony Modeste beim 1. FC Köln ihre Tore erzielen. Jeweils elf Stück nach nur zehn Spieltagen ist ein unglaublicher Wert und beide haben ja bereits vier Tore Vorsprung auf ihre direkten Konkurrenten.

bundesliga.de: Nur Edinson Cavani (Paris Saint-Germain) konnte in den fünf großen europäischen Ligen so viele Tore erzielen wie die beiden Bundesliga-Torjäger. Kann ein Bundesliga-Stürmer in dieser Saison den goldenen Schuh für den besten Torschützen in Europa gewinnen oder werden die absoluten Top-Stars Lionel Messi, Luis Suarez oder Cristiano Ronaldo am Ende erneut die Nase vorne haben?

Elber: Es ist alles offen - auch, wenn ich glaube, dass am Ende die genannten Spieler wieder die meisten Treffer auf dem Konto haben werden. Sie besitzen eine unglaubliche Erfahrung und, wenn es darauf ankommt in den entscheidenden Spielen im Frühling, sind sie immer da.

Video: Auba vs. Lewy - bereits am 1. Spieltag

"Modeste scheint in der Form seines Lebens zu sein"

bundesliga.de: Sind Sie eher von Modeste überrascht, den man nicht unbedingt so weit erwartet hätte?

Elber: Das ist genau der Fall. Zwar hat er jede Saison seine Tore gemacht - erst bei Hoffenheim und dann bei Köln - aber er hatte noch nicht dieses Selbstvertrauen und die Treffsicherheit, die ihn seit ein paar Wochen auszeichnet. Er scheint in der Form seines Lebens zu sein.

>>> Im Video: Modeste-Show gegen den HSV

bundesliga.de: Trauen Sie dem Franzosen zu, Torschützenkönig zu werden?

Elber: Ich schätze Robert Lewandowski und Pierre-Emerick Aubameyang stärker ein und sie spielen jeweils bei Mannschaften, die noch besser als Köln funktionieren. Aber ich habe das Gefühl, dass es bis zum Ende der Saison ein spannendes und offenes Rennen bleiben wird.

"Aubameyang ist eine Bereicherung für die Bundesliga"

bundesliga.de: Wie sehen Sie die Entwicklung von Aubameyang?

Elber: Erst einmal finde ich toll, dass er trotz lukrativen Angeboten aus England und Spanien eine weitere Saison beim BVB geblieben ist. Er scheint den Verein zu lieben und in der Liga richtig Spaß zu haben. Er ist eine Bereicherung für die Bundesliga. Und: Je mehr die Zeit vergeht, desto stärker und sicherer spielt er.

bundesliga.de: Mit sieben Treffern hinkt Lewandowski ein bisschen hinterher. Machen Sie sich Sorgen um den Polen?

Elber: Keineswegs. Er hatte nach einem starken Saisonstart eine Phase, in der er nicht mehr so konstant traf. Aber nach einer Europameisterschaft und einer kurzen Vorbereitung ist es nachzuvollziehen, dass er nicht topfit ist. Er hat so viel Klasse und Talent, dass er wieder mindestens 20 Tore machen wird. Da habe ich keine Zweifel.

"Ibisevic hat sich gut entwickelt"

bundesliga.de: Könnte Vedad Ibisevic von Hertha BSC, der ebenfalls sieben Tore auf dem Konto hat, die Anderen vielleicht hinter sich lassen?

Elber: Es ist nicht unmöglich, aber ich setze eher auf Lewandowski und Aubameyang. Ibisevic hat sich bei der Hertha sehr gut entwickelt und er hat die Fähigkeit, jederzeit ein Tor zu erzielen. Aber in Berlin machen auch Salomon Kalou, Julian Schieber oder Sami Allagui die Tore, sodass das Hertha-Spiel nicht nur auf Ibisevic zugeschnitten ist. Das ist zum Beispiel in Köln mit Modeste anders.

Mit Giovane Elber sprach Alexis Menuge

>>> Im Video: Ibisevic erwischt Sahne-Tag

>>> Im Video: Happy Birthday, Gerd Müller!

>>> Im Video: Historische Torjäger-Duelle