Ragnar Ache kommt im Sommer zu Eintracht Frankfurt - © Sparta Rotterdam v PSV Eindhoven via www.imago-images.de/imago images/VI Images
Ragnar Ache kommt im Sommer zu Eintracht Frankfurt - © Sparta Rotterdam v PSV Eindhoven via www.imago-images.de/imago images/VI Images
bundesliga

Eintracht Frankfurt verpflichtet Ragnar Ache

Der gebürtige Frankfurter Ragnar Ache kehrt zur Saison 2020/21 von Sparta Rotterdam in seine Heimatstadt zurück und unterschreibt einen Vertrag bis zum 30. Juni 2025.

Seine ersten fußballerischen Gehversuche erfolgten noch bei der der SpVgg 03 Neu-Isenburg, ehe Ache aus familiären Gründen nach Rotterdam zog, wo er sich im Alter von zwölf Jahren der niederländischen Nachwuchsschmiede von Sparta anschloss und am 29. April 2016 seinen ersten Profivertrag erhielt. Das Debüt in der Eredivisie erfolgte knapp ein Jahr später am 4. April 2017. Nach wechselhaften Jahren zwischen Profis und Reserveteam gelang dem Sohn einer ghanaischen Mutter und eines deutschen Vaters in der laufenden Spielzeit endgültig der Durchbruch im Profibereich. Für Sparta Rotterdam absolvierte der 1,87-Meter große Offensivspieler 17 von 18 Spielen, hat sich mit fünf Toren und drei Vorlagen längst zum Fixpunkt im Angriff aufgeschwungen. Dabei ist der robuste und kopfballstarke Ache nicht auf die Mittelstürmerposition festgelegt, sondern kommt wahlweise auch über die linke Außenbahn zur Geltung.

Anfang November erhielt der Perspektivspieler die erste Einladung zur deutschen U21-Nationalmannschaft. Im EM-Qualifikationsspiel in Freiburg gegen Belgien traf Ache nur zwei Minuten nach seiner Einwechslung zum 2:3-Endstand (81.).

„Dass sich ein Spieler schon in der Vergangenheit häufiger öffentlich zur Eintracht und seiner Geburtsstadt bekannt hat, ist sicher nicht alltäglich und spricht für die Identifikation des Spielers mit unseren Zielen“, freut sich Sportvorstand Fredi Bobic über die Verpflichtung des gebürtigen Frankfurters: „Ragnar wird unsere Möglichkeiten im Angriff zusätzlich erweitern und uns damit flexibler machen. Er besitzt alle Anlagen, perspektivisch eine gute Rolle bei uns einzunehmen. Dafür bieten wir ihm alle Möglichkeiten und Zeit, die er benötigt, um sich an das Bundesliganiveau zu gewöhnen.“ Bis zum Saisonende wird Ache noch als Leistungsträger bei Sparta Rotterdam unter Vertrag stehen.

Quelle: eintracht.de