Volkartshain - Eintracht Frankfurt hat auch das zweite Freundschaftsspiel nach dem Abschluss der Bundesligasaison gewonnen. Gegen den KSC Volkartshain/Völzberg gab es einen standesgemäßen 12:1 (8:1)-Erfolg.

In einer von Anfang an munteren Begegnung erspielten sich die Eintracht schnell viele Chancen und erzielten auch die Tore. Besonders Joel Gerezgiher und Luca Waldschmidt zeigten sich in Spiellaune. U19-Stürmer Enis Bunjaki erzielte zudem einen sehr sehenswerten Treffer nach wunderbarem Alleingang zum zwischenzeitlichen 5:0. Das einzige Tor für Volkartshain/Völzberg steuerte Granobles per Elfmeter bei.

In der zweiten Halbzeit nahm das Tempo der Partie etwas ab, es fielen deutlich weniger Treffer und auch die sich tapfer wehrenden Gastgeber kamen zu ein paar guten Chancen. Am Ende wurde es dann aber doch noch zweistellig.

Kurios: Der zur Halbzeit ausgewechselte Torwart und Kapitän der Eintracht Kevin Trapp wurde in der 68. Minute als Feldspieler wieder eingewechselt. Ein eigenes Tor blieb ihm aber - trotz guter Chance (72.) - verwehrt.

Bester Torschütze der SGE vor 1800 Zuschauern auf dem Sportplatz in Freiensteinau war dabei Jungprofi Gerezgiher mit vier Treffern, Bunjaki traf dreimal.

Am kommenden Donnerstag (28.5.) ist die Eintracht zum Abschluss der Tour durch die Region beim Kreisoberligisten SV Seulberg 1920 zu Gast.