Dejan Joveljic trifft gegen Flora Tallinn - © Joosep Martinson/Getty Images
Dejan Joveljic trifft gegen Flora Tallinn - © Joosep Martinson/Getty Images
bundesliga

Europa League: Eintracht Frankfurt siegt dank Neuzugang Dejan Joveljic

Tallinn - Sturmjuwel Dejan Joveljic hat Eintracht Frankfurt beim Start in das neue Europa-League-Abenteuer zum Sieg geköpft. Dank des Neuzugangs gewann der dominierende Halbfinalist der Vorsaison in der 2. Qualifikationsrunde beim estnischen Rekordmeister Flora Tallinn mit 2:1 (1:1).

Lediglich dreieinhalb Wochen Vorbereitung waren den Hessen im ersten Pflichtspiel der Saison aber vor allem beim Ausgleich anzumerken.

Lucas Torro (24.) erzielte die Führung der Eintracht, die in der Sommerpause ihre Top-Angreifer Luka Jovic und Sebastien Haller verloren hatte. Der 19-jährige Joveljic sorgte sieben Minuten nach seiner Einwechslung (71.) für eine beruhigende Ausgangssituation für das Rückspiel in einer Woche. Mihkel Ainsalu (34.) hatte zwischenzeitlich eine kurze Unachtsamkeit der SGE zum Ausgleich genutzt.

>>> Hol dir Joveljic und Co. jetzt im Fantasy Manager!

"Das war nicht einfach zu spielen, auch solche Gegner haben ihre Waffen", sagte Sportvorstand Fredi Bobic bei Nitro: "Wir sind natürlich froh, mit einem Sieg aus diesem wichtigen Spiel rausgegangen zu sein."

Das finale Ziel des Tabellensiebten der Fußball-Bundesliga ist freilich nicht der Einzug in die nächste Qualifikationsrunde (8./15. August), wo der ungarische Vizemeister FC Fehervar drohen könnte, sondern die erneute Teilnahme an der Gruppenphase. Dafür müsste Eintracht Frankfurt allerdings auch noch die Play-offs (22./29. August) überstehen.

>>> Das Bundesliga-Tippspiel - mitmachen und gewinnen!

Von den bislang vier Neu-Verpflichtungen berief Eintracht-Coach Adi Hütter am Donnerstag einzig Dominik Kohr in die Startelf. Weltmeister Erik Durm saß ebenso wie Joveljic zunächst nur auf der Bank, Djibril Sow fehlte wegen seiner schwerwiegenden Oberschenkelverletzung.

SID