Sebastian Rode, Goncalo Paciencia, Timothy Chandler und Erik Durm freuen sich über den Finaleinzug - © IMAGO/osnapix/IMAGO/osnapix
Sebastian Rode, Goncalo Paciencia, Timothy Chandler und Erik Durm freuen sich über den Finaleinzug - © IMAGO/osnapix/IMAGO/osnapix
bundesliga

"Noch ein Schritt zu gehen" - Eintracht Frankfurt träumt vom Europa-League-Titel

whatsappmailcopy-link

Eintracht Frankfurt hat seine furiose Europa-League-Saison erneut um eine Station erweitert: Am 18. Mai geht es zum Finale nach Sevilla. Die Euphorie in den Reihen der SGE könnte vor dem Duell mit den Glasgow Rangers kaum größer sein.

>>> Hol dir die Bundesliga NEXT App!

Nach dem Abpfiff brachen alle Dämme. Als Eintracht Frankfurt nach dem 2:1-Sieg im Halbfinal-Hinspiel bei West Ham United auch das Rückspiel im eigenen Stadion mit 1:0 gewonnen hatte, strömten die SGE-Fans auf den Rasen und feierten gemeinsam mit den Spielern und Trainer Oliver Glasner den Erfolg. Frankfurt steht tatsächlich im Finale der UEFA Europa League und wird es dort am Mittwoch, 18. Mai um 21 Uhr mit dem schottischen Spitzenteam Glasgow Rangers zu tun bekommen, das im zweiten Halbfinale RB Leipzig aus dem Wettbewerb geworfen hatte.

Eintracht-Coach Glasner klatschte nach dem Abpfiff mit den Fans ab, die ihm auf dem Rasen über den Weg liefen und suchte seine Spieler, um ihnen zu gratulieren. Der 47-Jährige bekannte, dass mit dem Schlusspfiff eine große Anspannung von ihm abgefallen war. Denn er hatte am Vorabend verfolgt, wie Manchester City im Halbfinale der Champions League schon wie der sicherer Sieger ausgesehen hatte, bevor Real Madrid mit zwei späten Toren die Verlängerung erzwang und sich dort duchsetzte. Die SGE hingegen sollte stabil bleiben. Nach dem frühen Platzverweis für West-Ham-Spieler Aaron Cresswell wegen einer Notbremse und dem Treffer von Rafael Borre zum 1:0 in der 26. Minute hielt Frankfurt die knappe Führung bis zum Schlusspfiff.

Die Spieler von Eintracht Frankfurt bejuben das entscheidende Tor von Raffael Borre - DFL Deutsche Fußball Liga

Für Trapp "der schönste Tag meiner Karriere"

"Es ist der schönste Tag meiner Karriere", frohlockte Kevin Trapp nach dem Sieg. Der Nationaltorwart und große Rückhalt der SGE verriet bei der Gelegenheit sogar, dass Trainer Glasner seine Mannschaft schon lange auf das große Ziel eingeschworen hatte: "Der Trainer hat irgendwann zu Beginn der Saison den 18. Mai erwähnt. Jetzt haben wir uns diesen Traum erfüllt."

>>> Stell dein Fantasy-Team für den nächsten Spieltag auf!

Das Finale in Sevilla erreicht zu haben, ist bereits ein historischer Erfolg für die Eintracht. Frankfurt steht damit zum dritten Mal im Finale eines großen europäischen Wettbewerbs. Im Europapokal der Landesmeister verlor die SGE 1959/60 das Finale gegen Real Madrid, im UEFA-Cup hingegen gelang 1979/80 der große Wurf gegen Borussia Mönchengladbach. Auch in diesem Jahr wollen die Frankfurter unbedingt den Pokal in den spanischen Nachthimmel heben. Es wäre nicht nur ein Titel für die Geschichtsbücher, denn ein Sieg würde Frankfurt, das in der Bundesliga keine Chance mehr auf eine Qualifikation für einen internationalen Wettbewerb hat, sogar in die Champions League befördern.

Frankfurt will den Europa-League-Titel

In Frankfurt ist jeder einzelne Spieler nun voll auf dieses große Ziel fokussiert. "Jetzt ist noch ein Schritt zu gehen, wir wollen den Pokal holen! Das werden wir konzentriert und fokussiert angehen", sagte etwa Kapitän Sebastian Rode. Und Timothy Chandler ergänzte: "Wir stehen im Finale, um das Ding auch nach Frankfurt bringen. Daran werden wir arbeiten und dann gibt es eine richtig große Party."

Der grandiose Europa-League-Run der Frankfurter ist bereits jetzt eine einzige Party. Bei jedem Spiel - ob Zuhause oder auswärts - wird die Mannschaft von zahlreichen Frankfurter Fans unterstützt. Wie die SGE im Viertelfinale das Auswärtsspiel beim FC Barcelona zu einem Heimspiel machte, werden viele Eintracht-Anhänger noch ihren Enkelkindern berichten. Dieser Rückhalt ist es, der den Frankfurtern den extra Schuss Motivation gibt, um alles aus sich herauszuholen. "Die Atmosphäre in Klub und Stadt reißt dich mit. Dadurch sind die Spieler in der Lage, das oberste Level abzurufen", erklärt Glasner.

Am 18. Mai werden in Sevilla zwei Mannschaften aufeinandertreffen, die einen lauten und emotionalen Anhang hinter sich wissen. Eintracht Frankfurt gegen die Glasgow Rangers wird ein Fußballspiel, auf das auch Fußballfans anderer Vereine hinfiebern. Setzt sich die SGE auch dort durch, wird aus einer ohnehin schon historischen Saison eine legendäre für alle Eintracht-Fans.