- © DFL Deutsche Fußball Liga
- © DFL Deutsche Fußball Liga
bundesliga

1:0 gegen West Ham: Eintracht Frankfurt steht im Endspiel der Europa League

whatsappmailcopy-link

Eintracht Frankfurt steht im Finale der Europa League: Gegen West Ham United gewannen die Hessen das Rückspiel durch einen Treffer von Rafael Borre (26.) mit 1:0 (1:0). Bereits das erste Aufeinandertreffen mit den Londonern hatte die SGE mit 2:1 für sich entscheiden können. Im Endspiel in Sevilla am 18. Mai treffen die Frankfurter auf Glasgow Rangers, die mit einem 3:1-Rückspielerfolg gegen RB Leipzig ein rein deutsches Finale verhindert haben.

Hol' dir die Bundesliga NEXT App!

Erstmals in der Geschichte der Europa League steht ein deutscher Vertreter im Finale: Nach dem 2:1 im Hinspiel bei West Ham United reicht Eintracht Frankfurt ein knapper 1:0-Heimsieg zum Einzug in den Europapokal. In einer abermals ausgeglichenen Partie kontrollierten die Hessen das Geschehen von Beginn an und hatten gegen zunächst harmlose "Hammers" defensiv wenig Probleme. Nach Aaron Cresswells Notbremse an Jens Petter Hauge spielte die SGE ab der 17. Minute in Überzahl und nutzte diese direkt aus: Ansgar Knauff fand mit seinem Rückpass von der Grundlinie Borre, der freistehend aus acht Metern zum 1:0 für die Eintracht einschoss.

Im Anschluss konzentrierte sich das Team von Trainer Oliver Glasner zunehmend darauf, die komfortabel erscheinende Führung zu verwalten. West Ham mühte sich in Unterzahl redlich, konnte aber lange keine wirkliche Durchschlagskraft entwickeln. Auch Frankfurt spielte die sich bietenden Kontergelegenheiten nicht konsequent zu Ende. In der hektischen Schlussphase vergaben Michail Antonio (88.) und Tomas Soucek (90.) noch aussichtsreiche Chancen für die Londoner, die in der letzten Minuten nach einem Platzverweis auf Trainer David Moyes verzichten mussten. Konsequent verteidigte die SGE die verzweifelten Angriffsbemühungen der "Hammers" und durfte am Ende über den ersten Einzug in ein Europapokal-Endspiel seit 1980 jubeln.

Rafael Borre jubelt über den Führungstreffer der Eintracht gegen West Ham - Matthias Hangst/Getty Images

"Es fällt eine Menge von uns ab, ich kann die Glückwünsche nur an die Mannschaft weiterleiten. West Ham hat alles reingeworfen, wir haben nach dem Platzverweis toll gespielt. In der zweiten Hälfte haben wir die langen Bälle gut verteidigt. Glückwunsch an mein Team“, sagte Eintracht-Coach Oliver Glasner nach der Partie: "Wenn man so vielen Menschen eine Freude machen kann, dann ist es das Größte. Wenn man diese glücklichen Gesichter sieht, dann ist das ein Abend, den man nie vergisst“, so der Österreicher, der auch auf das Finale gegen die Glasgow Rangers vorausblickte: "Wir treffen auf eine tolle Mannschaft, die mit Dortmund und Leipzig zwei Bundesligisten eliminiert hat. Geile Fans, ein super Stadion in einer tollen Stadt – ich freue mich auf das Endspiel."

Der #SGEWHU-Liveticker zum Nachlesen:

1 - 0

(0 - 0)

Frankfurt
BEENDET
West Ham
Europa League
Halbfinale, Rückspiel
Halbfinale, Rückspiel Deutsche Bank Park
camera-photo
90'
+ 1

Eintracht steht im Endspiel!

Eintracht Frankfurt steht im Finale der Europa League: Gegen West Ham United gewannen die Hessen das Rückspiel durch einen Treffer von Rafael Borre (26.) mit 1:0 (1:0). Bereits das erste Aufeinandertreffen mit den Londonern hatte die SGE mit 2:1 für sich entscheiden können. Im Endspiel in Sevilla treffen die Frankfurter auf Glasgow Rangers, die mit einem 3:1-Rückspielerfolg gegen RB Leipzig ein rein deutsches Finale verhindert haben.
Spielende
90'
+ 1

Nachspielzeit

Fünf Minuten sind es noch bis zum Finaleinzug der Frankfurter.
90'

Gelbe Karte

yellowCard
Kevin Trapp
Kevin Trapp
90'

Soucek verpasst per Kopf

Der Eckball der Gäste von der rechten Seite findet Soucek, der allerdings aus kurzer Distanz daneben köpft. Aufatmen bei der Eintracht!
88'

Antonio scheitert an Trapp

Chance für die Gäste: Rices Diagonalball findet Antonio, der von links in den Strafraum zieht und sofort abschließt. Trapp steht goldrichtig und verhindert das 1:1.
87'

Wechsel

sub
Andrey Yarmolenko
sub
Vladimir Coufal
86'

Toure gegen Areola

Frankfurt legt wieder einen Zahn zu und sorgt für reichlich Alarm rund um den gegnerischen Strafraum. Toure schließt aus 20 Metern ab, doch Areola lenkt den Ball über das Tor.
83'

Paciencia!

Mit dem ersten Ballkontakt ist der eingewechselte Portugiese fast erfolgreich. Nach Flanke des ebenfalls eben gekommenen Hrustic setzt der Joker eine Volleyabnahme im Sechzehner haarscharf neben das Tor der "Hammers".
82'

Wechsel

sub
Ajdin Hrustic
Ajdin Hrustic
sub
Jens Petter Hauge
Jens Petter Hauge
82'

Wechsel

sub
Goncalo Paciencia
Goncalo Paciencia
sub
Rafael Borré
Rafael Borré
81'

Gelbe Karte

yellowCard
Ansgar Knauff
Ansgar Knauff
81'

Gelbe Karte

yellowCard
Said Benrahma
80'

Rice prüft Trapp

Aus 25 Metern zieht West Hams Kapitän ab, Trapp hat den Ball im Nachfassen.
78'

Moyes sieht Rot

Nach einem kleineren Tumult an der Seitenlinie geht es für West Hams Chefcoach nicht mehr weiter. Schiedsrichter Manzano zeigt dem Schotten die Rote Karte.
78'

Gelbe Karte

yellowCard
Michail Antonio
77'

Wechsel

sub
Kristijan Jakic
Kristijan Jakic
sub
Sebastian Rode
Sebastian Rode
76'

Tohuwabohu

Den Freistoß aus dem rechten Halbfeld kriegt Frankfurt in mehreren Anläufen nicht vernünftig geklärt. Benrahma schießt von der Strafraumkante, aber der Ball bleibt in der vielbeinigen Eintracht-Defensive hängen.
75'

Wechsel

sub
Said Benrahma
sub
Pablo Fornals
74'

Kostic knapp vorbei!

Nächster aussichtsreicher Abschluss der Frankfurter: Über Hauge und Kamada kommt der Ball zu Kostic, der 20 Meter vor dem Gäste-Tor den Abzug drückt. Knapp am linken Pfosten vorbei!
72'

Trapp verhindert Schlimmeres

Antonio weicht auf den rechten Flügel aus und setzt sich im Eins-gegen-Eins durch. Die flache Hereingabe kommt scharf vor das Frankfurter Tor, doch Kevin Trapp ist zur Stelle und kann abwehren. Danach bereinigt Frankfurt die Situation souverän.
71'

Letzte Konsequenz

Die Eintracht geht hier kein Risiko ein, auch bei aussichtsreicher Konter verschleppen die Hessen das Tempo. Spielkontrolle ist das oberste Gebot für die Gastgeber!
69'

Kamada verzieht

Frankfurt setzt zu einem der seltenen Konter an. Kostics Flanke von links klärt West Ham nur bis zu Kamada, dessen Linksschuss aus 18 Metern halblinker Position rechts neben das Gäste-Tor geht.
66'

Rode sieht Gelb

Der Kapitän der Frankfurter räumt Bowen in der gegnerischen Hälfte unfair ab. Gelb ist die Folge!
66'

Gelbe Karte

yellowCard
Sebastian Rode
Sebastian Rode
camera-photo
60'

Dawson per Kopf

Antonio setzt sich auf links durch und bringt die Flanke ins Zentrum. Dawson schraubt sich hoch, der Kopfball aus zwölf Metern ist aber nicht platziert genug. Trapp kann den Abschluss mühelos parieren.
58'

Kostic drüber

Nächster Abschluss der Eintracht aus der Distanz, Kostic schießt aus 25 Metern aber klar drüber!
57'

Tuta klärt vor Antonio

Jetzt doch noch einmal die "Hammers": Fornals setzt Bowen am Frankfurter Strafraum in Szene, der Rechtsaußen bringt den Ball scharf vor das Eintracht-Tor. Tuta bereinigt die Situation vor dem lauernden Antonio.
56'

Sow probiert es

Die Eintracht ist ganz klar Herr im eigenen Hause. Sow fasst sich nach einer ausgiebigen Passstafette ein Herz und schließt aus 30 Metern ab - keine Gefahr für das Tor der Gäste.
55'

Gut gegen den Ball

Frankfurt lässt die Gäste kaum ins Spiel kommen. Bei eigenen Ballverlusten setzen die Eintracht-Akteure aggressiv nach und erobern sich das Spielgerät schnellstmöglich zurück.
52'

Knauff!

Kamada steckt auf Kostic durch, der den Ball vermeintlich von der Grundlinie kratzt und ins Zentrum bringt. Knauff kommt zum Kopfball, kann den Ball aber nicht entscheidend drücken. Der Schiedsrichter unterbricht die Situation, da der Ball vor der Kostic-Flanke im Aus gewesen sein soll.
49'

Borre aus der Distanz

Der Torschütze probiert es aus größerer Entfernung, Areola packt sicher zu.
48'

Lautstark

Die Frankfurter Fans peitschen ihr Team frenetisch nach vorne. Die Stimmung ist nicht nur eines Europa-League-Halbfinales würdig.
46'

Keine Wechsel

Beide Mannschaften kommen unverändert aus der Kabine.
Beginn zweite Hälfte
camera-photo
45'
+ 2

Eintracht schnuppert am Finale

Nach 45 Minuten führt Eintracht Frankfurt gegen West Ham United mit 1:0. Dank des Treffers von Rafael Borre ist das Endspiel der Europa League für die Hessen, die seit der 17. Minute (Platzverweis gegen Cresswell) in Überzahl spielen, zum Greifen nah. Eine Hälfte trennt die "Adlerträger" noch vom Finaleinzug!
Halbzeit
45'
+ 2

Rice verwarnt

Der Kapitän der "Hammers" sieht nach lautstarker Beschwerde Gelb.
45'
+ 2

Gelbe Karte

yellowCard
Declan Rice
45'
+ 1

Rode!

Knauff wird per Diagonalball auf rechts ins Spiel gebracht, der Vorbereiter des 1:0 legt in den Rückraum zu Rode. Dessen Schuss geht am linken Pfosten vorbei!
45'

Nachspielzeit

Vier Minuten gibt es oben drauf.
44'

Auf der Linie

Aus dem Freistoß resultiert die erste dicke Chance der Gäste: Zouma bugsiert den Ball Richtung Frankfurter Tor, doch die Eintracht kann auf der Linie klären.
43'

Gelb für Ndicka

Auf der linken Defensivseite kommt Frankfurts Innenverteidiger klar zu spät gegen Antonio.
43'

Gelbe Karte

yellowCard
Evan Ndicka
Evan Ndicka
38'

Angriff ist die beste Verteidigung

Die Eintracht hält das Spiel weit weg vom eigenen Tor und lässt wenig bis gar nichts anbrennen. Souveräne Vorstellung des Bundesligisten bisher.
35'

Eintracht kontrolliert

Frankfurt versucht, Ball und Gegner laufen zu lassen. Dank der Überzahl machen die Gastgeber das bisher recht ordentlich, West Ham kommt nicht richtig in die Partie.
32'

Ndicka stark

Bei den Gastgebern schleichen sich einige Fehler ein, doch West Ham kann daraus nichts machen. Das liegt vor allem an Ndicka, der die Stürmer der Londoner bisher komplett in die Tasche steckt.
camera-photo
29'

Ndicka vor Antonio

Nach einer Unkonzentriertheit von Sow bringt West Ham Antonio in Stellung, doch der Stoßstürmer der "Hammers" wird von Ndicka abgegrätscht.
28'

Sevilla ruft!

Frankfurt führt und ist ein Mann mehr: Das Tor zum Finale hat die Eintracht ganz weit aufgestoßen!
26'

1:0 Frankfurt: Borre trifft!

Der erste konstruktive Angriff der Frankfurter sitzt: Über rechts spielt sich die Eintracht bis auf die Grundlinie durch, Knauff legt zurück auf Borre, der freistehend aus acht Metern wenig Mühe hat. 1:0 für die Adler!
26'

Rafael Borré

TOR!

1 : 0
Rafael Borré
23'

Standardgefahr

Wie im Hinspiel versuchen die Londoner Gäste über ruhende Bälle zum Erfolg zu kommen. Bisher verteidigen die Frankfurter das aber konsequent.
22'

Wechsel

sub
Ben Johnson
sub
Manuel Lanzini
20'

Kostic knapp vorbei

Den fälligen Freistoß aus 18 Metern übernimmt Kostic, der Serbe setzt den Ball aber flach am rechten Pfosten vorbei.
19'

Platzverweis für Cresswell

Bei einem langen Ball setzt sich Hauge am gegnerischen Sechzehner stark gegen Cresswell durch, der sich nur mit einem Foul zu behelfen weiß. Cresswell ist mit Gelb sehr gut bedient. Nach Intervention des Video-Assistenten schaut sich der Schiedsrichter die Szene nochmals an und zückt die Rote Karte.
17'

Rote Karte

redCard
Aaron Cresswell
camera-photo
13'

Zurückhaltend

Während West Ham versucht, den Hinspiel-Rückstand schnell wettzumachen, steht die Eintracht etwas tiefer und scheut noch das letzte Risiko. Die Frankfurter lauern ganz besonders auf die Konter.
10'

Optisch überlegen

Die "Hammers" haben öfter den Ball, können damit aber bis jetzt noch nicht allzu viel anfangen. Frankfurt lässt West Ham kommen und verteidigt konzentriert.
7'

Wechsel

Positionsgetreuer Tausch bei den Gastgebern: Für den verletzten Hinteregger kommt Toure in die Dreierkette, die jetzt allerdings etwas verändert daher kommt. Tuta rückt ins Zentrum, Toure auf die halbrechte Position.
7'

Wechsel

sub
Almamy Touré
Almamy Touré
sub
Martin Hinteregger
Martin Hinteregger
5'

Geht es doch noch?

Hinteregger kommt noch einmal zurück auf den Platz und versucht es. Doch allzu zuversichtlich sieht der Österreicher dabei nicht aus.
3'

Hinteregger am Boden

Nach einem Zweikampf mit Antonio bleibt der SGE-Abwehrmann liegen, fasst sich sofort an den Oberschenkel und deutet Wechselabsichten an. Das wäre natürlich ein bitterer Beginn für die Eintracht.
1'

Das Spiel läuft

Frankfurt ist in Schwarz unterwegs, die Gäste aus London spielen in weißen Trikots.
Anstoß

Gleich geht's los

Die Mannschaften sind auf dem Feld. Der Anpfiff ist nicht mehr weit weg, die Stimmung in Frankfurt ist bereits ein würdiger Rahmen.

Hammers mit einem Wechsel

Vladimir Coufal rückt hinten rechts für Johnson in die Mannschaft. Ansonsten geht West Ham die Partie personell wie das Hinspiel an.

Zwei Änderungen zum Hinspiel

Evan Ndicka kehrt nach Gelb-Sperre zurück (für Toure), Jens-Petter Hauge ersetzt den verletzten Jesper Lindström.

So spielt West Ham

Die Aufstellung der Gäste: Areola - Coufal, Dawson, Zouma, Cresswell - Rice, Soucek - Bowen, Lanzini, Fornals - Antonio

So spielt Frankfurt

Die Aufstellung der Gastgeber: Trapp - Tuta, Hinteregger, Ndicka - Knauff, Rode, Sow, Kostic - Kamada, Hauge - Borre

Das sagt David Moyes

"Jeder Spieler, jeder, der schon einmal Fußball gespielt hat, wird ihnen sagen, dass es eine große Sache ist, wenn man das Halbfinale eines europäischen Wettbewerbs erreicht. Auch für mich ist es eine große Sache. Ich möchte die Mannschaft ins Finale führen. Wir glauben, dass wir es schaffen können, wenn wir es richtig anpacken. Wir wissen, dass Frankfurt vorne liegt und wir noch etwas zu tun haben."

Das sagt Oliver Glasner

"Wir haben große Lust auf das Rückspiel gegen West Ham. Wir spielen mit unseren Fans im Rücken von der ersten Sekunde an auf Sieg. Unsere Herangehensweise muss sein, die gegnerische Defensive vor Herausforderungen zu stellen. Wir benötigen eine noch bessere Leistung als im Hinspiel.“
2:15
camera-professional-play-symbol

Fünf Top-Tore von Eintracht Frankfurt

Das Hinspiel

In London ging die Eintracht bereits nach einer Minute durch Ansgar Knauff in Führung, Daichi Kamada machte im zweiten Durchgang mit dem 2:1 den Siegtreffer. Die Hessen sind also in einer guten Ausgangslage für das Rückspiel und haben die große Chance auf den Finaleinzug.

Herzlich willkommen!

Im Rückspiel des Halbfinales der Europa League empfängt Eintracht Frankfurt West Ham United. Anpfiff der Partie im Deutsche Bank Park ist um 21 Uhr.