Filip Kostic bleibt Eintracht Frankfurt bis 2023 erhalten. - © DANIEL ROLAND/AFP/Getty Images
Filip Kostic bleibt Eintracht Frankfurt bis 2023 erhalten. - © DANIEL ROLAND/AFP/Getty Images
bundesliga

Vertrag bis 2023: Eintracht Frankfurt zieht die Kaufoption bei Filip Kostic

Frankfurt am Main - Eintracht Frankfurt hat die Kaufoption bei Filip Kostic gezogen. Der zweijährige Leihvertrag endet damit vorzeitig. Das neue Arbeitspapier läuft bis zum 30. Juni 2023.

Filip Kostic wird auch in Zukunft für Eintracht Frankfurt spielen. Der linke Flügelspieler, der in der laufenden Saison der Fußball-Bundesliga zu einem echten Leistungsträger avancierte, wurde nun bis zum 30. Juni 2023 fest verpflichtet. Somit endet der Leihvertrag, den die Eintracht im vergangenen Jahr mit dem Hamburger SV bis zum 30. Juni 2020 geschlossen hatte, vorzeitig am 30. Juni 2019.

„Für uns war Filip ein echter Glücksgriff. Mit seiner Dynamik, Zielstrebigkeit und Flexibilität hat er einen großen Anteil am positiven Verlauf der Saison“, sagt Eintracht-Sportvorstand Fredi Bobic, der Kostic 2014 vom FC Groningen zum VfB Stuttgart geholt hatte. In der laufenden Bundesliga-Saison stand Kostic in 33 Spielen auf dem Platz und erzielte bei elf Torvorlagen insgesamt sechs Treffer. In der UEFA Europa League war Kostic in zwölf Spielen vier Mal als Torschütze erfolgreich (zwei Torvorlagen). Insgesamt hat der 26-jährige serbische Nationalspieler 153 Partien in der Fußball-Bundesliga absolviert (23 Tore und 29 Torvorlagen).

Quelle: Eintracht Frankfurt