Mönchengladbach - Der Einsatz von Marco Reus beim Auswärtsspiel von Borussia Mönchenglabach bei Werder Bremen steht weiter auf der Kippe.

Am Montagnachmittag (9. April) trat der VfL-Tross die Fahrt in den Norden an. Mit im Bus saßen 20 Spieler, denn der Einsatz von Reus, der sich am Samstagabend gegen Hertha BSC einen schmerzhaften Pferdekuss zuzog, ist weiter offen.

"Er hat ebenso wie Oscar Wendt individuell trainiert. Wir müssen abwarten, ob es für einen Einsatz reicht. Das entscheidet sich erst morgen", sagte Coach Lucien Favre. Nicht mit im Kader steht Tony Jantschke, der wegen muskulären Problemen im Oberschenkel zum zweiten Mal in dieser Saison ein Bundesligaspiel verpasst.