Stuttgart - Der FC Kopenhagen und der VfB Stuttgart einigten sich über einen Wechsel von William Kvist. Der zwanzigfache dänische Nationalspieler absolviert nun in Stuttgart die sportärztliche Untersuchung und unterschreibt anschließend einen Vertrag bis 2015.

Über die Höhe der Ablösesumme vereinbarten beide Vereine Stillschweigen. Mit William Kvist steht Cheftrainer Bruno Labbadia in Zukunft ein spielstarker, defensiver Mittelfeldmann zur Verfügung.

"Wichtiger Baustein in unseren Planungen"

In der vergangenen Saison feierte der 26-Jährige mit Kopenhagen seinen insgesamt fünften Gewinn der dänischen Meisterschaft und zog mit seinem Verein in der UEFA Champions League ins Achtelfinale ein.

Sportdirektor Fredi Bobic: "Die Realisierung dieses Transfers war ein wichtiger Baustein in unseren Planungen. Wir haben immer wieder betont, dass wir bereit sind, bei einem Transfer auch finanziell in Vorleistung zu gehen. Das haben wir bei William getan. Bei diesem Transfer waren Geduld und Ausdauer gefragt. Jetzt werden wir die anderen Aufgaben konsequent weiterverfolgen."

Cheftrainer Bruno Labbadia: "William Kvist bringt als Nationalspieler und Kapitän des FC Kopenhagen große internationale Erfahrung mit und strahlt enorme Ruhe am Ball aus. Er ist eine Bereicherung für den VfB und wird unser Spiel noch variabler machen."