Klaas-Jan Huntelaar spielt seit 2010 beim FC Schalke 04
Klaas-Jan Huntelaar spielt seit 2010 beim FC Schalke 04
Bundesliga

Ein Schalker Flankenliebhaber

Der HSV hat nach acht Spieltagen nur vier Punkte auf dem Konto - nur in der Saison 72/73 waren die Hamburger zu diesem Zeitpunkt noch schlechter (drei Punkte). bundesliga.de hat die Top-Fakten zum Spiel.

    Heimflaute: Der HSV hat seit Mitte März kein Bundesliga-Heimspiel mehr gewonnen (damals 6:2 gegen Köln).

    Gelungene Stevens-Rückkehr: Bei seinem ersten Engagement in Schalke war Stevens 1996 mit einer 0:3-Niederlage in Bremen gestartet. Jetzt gab es gleich zum Start einen Sieg! Auch damals gelang der erste Sieg für Stevens gegen den HSV, allerdings erst im zweiten Spiel.

    Hopp oder Top: Schalke teilte in dieser Saison noch nicht die Punkte (fünf Siege, drei Niederlagen). Außer den "Königsblauen" spielte nur der VfL Wolfsburg auch noch nicht remis.

    Klaas-Jan Huntelaar traf mit zwei Torschüssen zwei Mal, erstmals schnürte er in einem Bundesliga-Auswärtsspiel einen Doppelpack.

    Huntelaar erzielte fünf seiner sieben Saisontore in der Bundesliga nach einer Flanke - beim HSV bereiteten die Außenverteidiger Marco Höger und Christian Fuchs seine Treffer vor.

    Der HSV wurde für sein über weite Strecken gutes Spiel nicht belohnt, 18 Torschüsse waren für die Hamburger ein neuer Saisonrekord (Schalke neun Torschüsse).

    Mladen Petric erzielte seine letzten acht Bundesliga-Tore alle zu Hause, gegen Schalke traf er erstmals 11/12 aus dem Spiel heraus (zuvor zwei Elfmetertore).

    Gökhan Töre war an sieben Torschüssen beteiligt (Bestwert der Partie), immer wieder wirbelte er die Schalker Defensive durcheinander - der schnelle Töre erreichte die höchste Maximalgeschwindigkeit aller Spieler (32,8 km/h).

    Schalke relativ "alt": Schalkes Startelf hatte ein Durchschnittsalter von 25,5 Jahren - 11/12 war es die älteste von S04 in einem Pflichtspiel.