Es ist der letzte Test bevor für den VfL Wolfsburg am Samstag gegen den 1. FC Köln die neue Bundesligasaison beginnt.

Vor dem Test gegen den Serie A-Club US Palermo (Dienstag, 12. August, 18 Uhr) standen Felix Magath und seine beiden italienischen Weltmeister Andrea Barzagli und Cristian Zaccardo für ein Pressegespräch bereit.

"Ein echter Härtetest"

Im italienischen Restaurant "Vini d Italia" in Wolfsburg sprachen der Trainer der "Wölfe" und die beiden Neuverpflichtungen des VfL über den Test gegen Palermo und die Situation in Wolfsburg.

Chefcoach Felix Magath machte aus der Bedeutung des Palermo-Spiels keinen Hehl: "Es ist ein echter Härtetest für uns und es wird nicht mehr viel probiert werden, um zu sehen wie es im Team harmoniert. Ich freue mich auf eine schöne italienische Atmosphäre im Stadion. Und Andrea Barzagli und Cristian Zaccardo wollen gegen ihren Ex-Club natürlich zeigen, was in ihnen steckt", erklärt Trainer Felix Magath die Situation vor dem Test.

Der Gegner aus Palermo ist tatsächlich alles andere als zu unterschätzen: In der vergangenen Saison wurden die Sizilianer zwar nur Elfter in der Serie A, doch in den beiden vorangegangenen Spielzeiten qualifizierte sich Palermo als Fünfter zwei Mal hintereinander für den UEFA-Cup. Es wartet also ein hartes Stück Arbeit auf den VfL.

Barzagli: "Inzwischen ist alles ok"

Auch Cristian Zaccardo weiß um die Bedeutung des ersten Tests in der VOLKSWAGEN ARENA in diesem Sommer: "Es ist ein extrem wichtiger Test für uns und natürlich schön, gegen den Ex-Club zu spielen. Wir wollen versuchen, ein gutes Spiel hinzulegen."

Für Andrea Barzagli ist der Test gegen Palermo ebenfalls etwas Besonderes, auch wenn er inzwischen in Wolfsburg angekommen ist und das Kapitel Palermo für beendet erklärt: "Am Anfang hatte ich wegen meiner Operation kleinere Probleme hier in Wolfsburg, aber inzwischen ist alles ok. Das Spiel gegen Palermo wird ein Härtetest. Für mich ist es nach den Jahren in Palermo Zeit geworden für eine neue Herausforderung. Die Leute hier glauben an uns und wir wollen das zurückzahlen und mit dem Team Erfolge feiern."

Nach dem 3:0-Erfolg gegen Heidenheim und dem Einzug in die 2. Runde des DFB-Pokals wären Erfolge gegen Palermo und den 1. FC Köln am kommenden Samstag sicher nicht nur im Sinne von Andrea Barzagli, sondern auch von allen VfL-Anhängern...