Bremen - In der B2 - Liga 4 zieht der 1.FC Cremlingen weiter ungeschlagen seine Kreise an der Spitze. Bei Main United I musste der Tabellenführer von "Axel der Coach" aber Schwerstarbeit verrichten, ehe ein spätes Tor eines Jokers die ausgeglichene Partie entschied. Für "P. Förster", dem Manager von Main United I war es eine ganz bittere Niederlage, denn er hatte seine Elf hervorragend auf den Favoriten eingestellt. Mit 21 Punkten ist United auf Platz sechs zurückgefallen, während Cremlingen mit 34 Zählern einsam ganz oben steht.

In der Anfangsphase neutralisierten sich beide Teams und stellten defensiv die Räume geschickt zu, so dass Torchancen Mangelware blieben. So war es nicht überraschend, dass eine Einzelaktion für Gefahr sorgen musste. In der 30. Minute fasste sich Cremlingens Marco Reus ein Herz und zog aus knapp 20 Metern einfach mal ab. Mit tatkräftiger Unterstützung von Bernd Leno fand der Ball dann auch tatsächlich den Weg ins Tor, wobei der Keeper mehr als unglücklich aussah.

Im direkten Gegenzug hatte Vedad Ibisevic den Ausgleich auf dem Fuß, doch Cremlingens Leno klärte mit einem tollen Reflex zur Ecke. Auch diese wurde gefährlich, aber der Schuss von Nuri Sahin strich knapp am Gehäuse der Gäste vorbei.

Der Joker sticht



Kurz nach dem Wechsel hätte Reus dann fast seinen zweiten Treffer der Tages markiert, doch diesmal klatschte die Kugel an den Pfosten. So kam es wie so oft im Fußball und das Tor fiel auf der Gegenseite. Nach einem schönen Querpass von Max Kruse zog Stefan Kießling von der Strafraumgrenze ab und brachte die Kugel im Winkel unter. Ein herrliches Tor zum 1:1, was auch dem Spielverlauf entsprach.

Danach war United mächtig am Drücker, doch alleine Ibisevic scheiterte dreimal in aussichtsreicher Position. Dies war anscheinend aber genau der Weckruf, den der Tabellenführer benötigt hatte, denn jetzt wurde Cremlingen wieder stärker. Zudem brachte "Axel der Coach" drei frische Kräfte, was sich im Endeffekt als goldrichtig erweisen sollte

Denn einer der Joker war Martin Harnik und der offensive Mittelfeldspieler traf in der 85. Minute mit einem Flachschuss zum 2:1. Von diesem Schock konnte sich Main United nicht mehr erholen, so dass Manager "P. Förster" zwar eine gute Leistung seiner Elf gesehen hatte, am Ende aber trotzdem mit leeren Händen in die Kabine gehen musste.



Main United I:

Leno - Höwedes, Lahm, Hummels - Kruse, Luiz Gustavo - Reus (2. Naldo), Sahin (85. Volland), Ribery - Kießling, Ibisevic - Manager: "P. Förster".

1.FC Cremlingen:

Leno - Lahm, Hummels, Dante, Subotic - Kruse (76. Harnik), Luiz Gustavo, Reus (85. Ibisevic), Draxler (74. Hunt) - Ribery - Kießling - Manager: Axel der Coach".


Tor:
0:1 Reus (30.)
1:1 Kießling (55.)
1:2 Harnik (85.)

Oliver Mumm