Köln - Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, den Spielspaß mit FIFA 11 von EA SPORTS zu genießen: allein gegen den Computer, im Zweikampf gegen seine besten Freunde, online, offline, unorganisiert oder als Mitglied einer Liga. Die offiziellen EA SPORTS FIFA Online Ligen (OFL) sind eine der beliebtesten und meistgenutzten Spielserien.

Diese Vollzeitligen simulieren die reale Fußballwelt. Als Teamchef übernimmt der User eines von bis zu 150 Teams aus den besten Ligen Europas.

Lange und harte Saison

In einer harten, teilweise 19 Wochen andauernden Saison müssen sich die Spieler gegen ihre Konkurrenten durchsetzen, um sich für die internationalen Wettbewerbe zu qualifizieren oder gar am Ende den Meistertitel zu erringen.

Danach stehen die besten – und somit qualifizierten - Spieler international auf dem Prüfstand und spielen um die Chance, bester Spieler der FIFA Online Ligen zu werden.

Konstante Trainer haben Stammspielerrecht

Die OFL laufen mittlerweile in der 15. Saison, wobei pro realer Fußballsaison immer zwei FIFA-Spielzeiten ausgetragen werden. Es gibt also nur eine Hinrunde. Meister und Vizemeister qualifizieren sich für den Champions Cup, die Teams auf den Plätze drei bis sechs kommen in den OFL-Cup.

Ist der User bis Saisonende Trainer seines Teams, so hat er ein Stammspielerrecht und erhält in der neuen Saison mit Sicherheit wieder eine Mannschaft. Die freien Plätze werden sonst nach der Reihenfolge der Neuanmeldungen zugelost. Es steht also vorher nicht fest, welche Mannschaft der Gamer bekommt, er erhält auch nicht das Team der Vorsaison. Wenn doch, wäre es reiner Zufall.

Attraktiver Wettbewerb mit langer Warteliste

Der Wettbewerb ist etabliert, pro Plattform stehen 150 Plätze zur Verfügung; auf der Warteliste stehen schon mal mehr als 1000 User. Attraktive Preise gibt es auch, der Meister erhält ein Trikot seiner Wahl sowie ein offizielles Liga-Shirt, der Vizemeister ebenfalls ein Liga-Shirt.

Die Ligen gibt es für den PC seit Dezember 2003, für die PS3 seit Juni 2008 und für die XBOX360 seit Oktober 2008. Ein Spieltag umfasst den Zeitraum von einer Woche. Wann die Spiele in den Ligen zu absolvieren sind, wird immer automatisch vom System vorgegeben. Allerdings nicht in festen Terminen, sondern in Zeiträumen, in denen man sich mit seinem Gegner in Verbindung setzt und gegen ihn spielt. Simuliert werden die Ligen aus Deutschland, England, Italien, Spanien, Frankreich, den Niederlagen, der Türkei und Portugal.