Der verletzte ivorische Stürmer-Star Didier Drogba ist erfolgreich an seinem gebrochenen Ellbogen operiert worden und darf weiter auf eine Teilnahme an der Weltmeisterschaft in Südafrika (11. Juni bis 11. Juli) hoffen.

Dies teilte der nationale Verband FIF am Samstag mit. Wie die FIF weiter erkläerte, sei die medizinische Abteilung zuversichtlich, dass der Mannschaftskollege von Michael Ballack beim englischen Meister und Pokalsieger FC Chelsea "eine schnelle Rückkehr auf den Fußballplatz" feiern werde.

Zusammenstoß im Test gegen Japan

Der Premier-League-Torschützenkönig hatte sich die Verletzung am Freitag im Länderspiel gegen Japan (2:0) zugezogen. Der Starspieler der Elfenbeinküste erlitt den Ellbogenbruch bei einem harmlosen Zusammenstoß mit dem Japaner Marcus Tulio Tanaka.

In Südafrika treffen die Ivorer in der stark besetzten "Todesgruppe" G auf Brasilien, Portugal und Nordkorea.