Gelsenkirchen - Erstmals im Kalenderjahr 2011 feierte der FC Schalke 04 in der Bundesliga drei "Dreier" in Folge und zog damit in der Tabelle an Borussia Mönchengladbach vorbei.

  • Serie gerissen: Mönchengladbach blieb zuvor zehn Pflichtspiele in Folge ungeschlagen, nun gab es erstmals seit Mitte April (0:1 in Mainz) wieder eine Niederlage.

  • In Schalke ist nichts zu holen: Mönchengladbach ist bei den "Knappen" seit 1992 ohne Sieg - es bleibt vorerst dabei...

  • Jubiläumspleite: Mönchengladbach musste die 350. Auswärts-Niederlage seiner Bundesliga-Historie hinnehmen.

  • Schalke verdiente sich den Sieg durch eine Leistungssteigerung nach der Pause (hier 12:5 Torschüsse für S04).

  • Die Schalker legten nach dem Wechsel auch läuferisch zu: Bis zur Pause sprintete Schalke 73 Mal und die Borussia 70 Mal, nach dem Wechsel lautete das Verhältnis: Schalke 98 Sprints, Gladbach 72 Sprints.

  • Torschütze Raul gab acht Torschüsse ab - für ihn ein neuer persönlicher Rekord in einem Bundesliga-Spiel.

  • Schalke treffsicher: Die "Königsblauen" erzielten bereits zehn Tore in dieser Bundesliga-Saison - kein anderes Team war so oft erfolgreich.

  • Gute Schalker Standards: Fünf der zehn Saisontore schoss die Rangnick-Elf nach einem ruhenden Ball (gegen Mönchengladbach war S04 nach einem Freistoß erfolgreich).

  • Stark über außen: Schalke schlug 18 Flanken (alleine Christian Fuchs sieben), die Borussia insgesamt nur zwei.