Nach Joel Epalle (Jochbeinbruch) und Philipp Heerwagen (Kieferbruch) hat es nun erneut einen Profi des VfL Bochum 1848 erwischt: Daniel Imhof wurde am Freitag, 25. September, bei einem Zusammenprall in Nürnberg schwer am Rücken verletzt.

Es passierte in der 70. Minute: Der Nürnberger Abwehrspieler Dennis Diekmeier schoss auf das VfL-Tor und landete unglücklich im Rücken des Bochumer Mittelfeldmannes.

Wie ein schwerer Unfall

Dabei wurden drei Querfortsätze von Lendenwirbelkörpern angebrochen. Das ergab eine CT-Untersuchung am Montagnachmittag.

"So ein Trauma passiert nur bei schweren Unfällen wie einem Treppensturz oder einem Auto-Unfall", erklärt Vereinsarzt Dr. Karl- Heinz Bauer, der nun schon den dritten Knochenbruch eines Bochumers innerhalb von fünfeinhalb Monaten behandeln muss.