Daniel Imhof (h.) und der VfL feierten in Nürnberg den zweiten Saisonsieg
Daniel Imhof (h.) und der VfL feierten in Nürnberg den zweiten Saisonsieg
Bundesliga

Drei Wirbelkörper bei Imhof angebrochen

Nach Joel Epalle (Jochbeinbruch) und Philipp Heerwagen (Kieferbruch) hat es nun erneut einen Profi des VfL Bochum 1848 erwischt: Daniel Imhof wurde am Freitag, 25. September, bei einem Zusammenprall in Nürnberg schwer am Rücken verletzt.

Es passierte in der 70. Minute: Der Nürnberger Abwehrspieler Dennis Diekmeier schoss auf das VfL-Tor und landete unglücklich im Rücken des Bochumer Mittelfeldmannes.

Wie ein schwerer Unfall

Dabei wurden drei Querfortsätze von Lendenwirbelkörpern angebrochen. Das ergab eine CT-Untersuchung am Montagnachmittag.

"So ein Trauma passiert nur bei schweren Unfällen wie einem Treppensturz oder einem Auto-Unfall", erklärt Vereinsarzt Dr. Karl- Heinz Bauer, der nun schon den dritten Knochenbruch eines Bochumers innerhalb von fünfeinhalb Monaten behandeln muss.