München - Am Dienstag bestritt Meister Borussia Dortmund gegen den Schweizer Zweitligisten FC St. Gallen sein viertes Testspiel - und feierte einen Kantersieg. Auch zahlreiche andere Bundesligisten probten den Ernstfall. bundesliga.de hat alle Infos zu den Spielen.

SC Freiburg - Polonia Warschau 1:0

Der SC Freiburg hat im Rahmen seines Trainingslagers im österreichischen Schruns einen 1:0 (1:0)-Sieg im Testspiel gegen den polnischen Erstligisten Polonia Warschau gefeiert. Für die Breisgauer, die ohne die verletzten Felix Bastians und Jan Rosenthal auskommen mussten, erzielte Neuzugang Garra Dembele das Tor des Tages in der 33. Spielminute durch einen Elfmeter.

Freiburg: Baumann (46. Batz) - Mujdza (61. Schmid), Barth (76. Höhn), Ferati (61. Flum), Lorenzoni (76. Bickel) - Schuster (61. Banovic), Makiadi (76. Yano), Abdessadki (61. Putsila), Nicu (46. Caligiuri) - Dembélé (46. Jendrisek), Cissé (61. Reisinger)

Tor:1:0 Dembele (33.)

1. FC Kaiserslautern - FC Metz 1:1

Bei schwül-warmen Temperaturen traf die Mannschaft des 1. FC Kaiserslautern im sechsten Vorbereitungsspiel auf den französischen Zweitligisten FC Metz und mussten sich nach einer sehenswerten Partie mit einem 1:1-Remis zufrieden geben. Den Treffer für den FCK erzielte Olcay Sahan

FCK: Sippel – Dick (Kirch, 60.), Amedick (Schulz, 76.), Rodnei (Abel, 60., Rivic 83.), Orban (Lucas, 76.) - Sahan (Petsos, 45.), Tiffert (Bilek, 76.), De Wit (Kirch, 60.), Ilicevic (Derstroff, 76.) - Micanski (Sukuta-Pasu, 45.), Shechter (Kouemaha, 45.)

Tore: 0:1 Sahan (10.), 1:1 Sakho (79.)


1. FSV Mainz 05 - Legia Warschau 3:0

In Schladming besiegten die "05er" vor etwa 500 Zuschauern den polnischen Pokalsieger hochverdient mit 3:0. Die erste Halbzeit gestaltete Mainz bereits sehr dominant. Das Tor zum 1:0-Pausenstand erzielte Andreas Ivanschitz mit einem Direktschuss (25.). Kurz nach der Pause erhöhte Nicolai Müller mit einem Schuss von der Strafraumgrenze (50.). Im zweiten Durchgang war der FSV weiter sehr gefährlich und gestattete den Warschauern so gut wie keine Torchance. Den Endstand markierte schließlich Eric Maxim Choupo-Moting aus spitzem Winkel (75.).

Verzichten mussten die Rheinhessen auf Florian Heller (Muskelzerrung im Oberschenkel), Jan Kirchhoff und Christian Wetklo (beide Adduktorenprobleme) sowie Bo Svensson (Rückenblockade). Wann die vier wieder ins Training einsteigen können, ist noch nicht absehbar.

Mainz 05:
1. Halbzeit: H. Müller - Pospech, Bungert, Noveski, Caligiuri - Polanski, Risse, Ivanschitz, Malli - Allagui, Ujah
2. Halbzeit: H. Müller - Risse, Zabavnik, Schönheim, Gopko - Baumgartlinger, N. Müller, Stieber - Choupo-Moting - Yilmaz, Sliskovic

Tore: 1:0 Ivanschitz, 2:0 N. Müller (50.), 3:0 Choupo-Moting (75.)


Auswahl Hippach - Hamburger SV 0:12

Der HSV hat sein erstes Testspiel im Rahmen des Trainingslagers in Österreich gewonnen. Am Dienstagabend (12.07.11) schlugen die Rothosen eine Auswahl des Zillertals mit 12:0 (3:0). Vor 1.200 Zuschauern im vollbesetzten Lindenstadion in Hippach trafen in der ersten Halbzeit Heung Min Son (19.), Eljero Elia (21.) und Dennis Aogo zum 3:0-Halbzeitstand. In Durchgang zwei war zunächst der eingewechselte Marcell Jansen mit einem Doppelpack (50./55.) erfolgreich, ehe Heung Min Son mit einem insgesamt vier Treffern (64./71./73./79.) sowie Änis Ben-Hatira (77./85./90.) den 12:0-Endstand herstellten

HSV: Hesl - Diekmeier (46.Götz), Mancienne, Sternberg (61.Labus), Aogo (61.Bertram) - Jarolim (46.Besic), Tesche (46.Nagy), Kacar (61.Behrens) - Töre (46.Ben-Hatira), Son, Elia (46.Jansen)

Tore: 1:0 Son (19.), 2:0 Elia (21.), 3:0 Aogo (43.), 4:0 Jansen (50.), 5:0 Jansen (55.), 6:0 Son (64.), 7:0 Son (71.), 8:0 Son (73.), 9:0 Ben-Hatira (77.), 10:0 Son (79.), 11:0 Ben-Hatira (85.), 12:0 Ben-Hatira (90.)


TSV Nördlingen - 1. FC Nürnberg 1:11

Der 1. FC Nürnberg siegte am Dienstag, 12.07.11, bei einem Testspiel gegen den TSV Nördlingen mit 11:1. Trainer Dieter Hecking zeigte sich zufrieden: "Das Ziel, zehn Tore zu machen, wurde erreicht." Tomas Pekhart stand von Beginn an im Aufgebot und erzielte gleich seine beiden ersten Treffer im Club-Trikot.

Verletzungsbedingt passen mussten Christian Eigler (Platzwunde an der Schläfe) und Dominic Maroh (Gehirnerschütterung); Almog Cohen stand hingegen nach überstandener Zehquetschung sogar in der Startelf. Alle drei Blessuren hatten sich die Cluberer am Samstag, 09.07.11, beim Testspiel gegen Eintracht Bamberg zugezogen.

Nürnberg: Schäfer (46. Stephan) - Judt (59. Chandler), Nilsson, Wollscheid (46. Klose), Pinola (59. Plattenhardt) - Simons (68. Zeitz) - Hegeler (46. Esswein), Cohen (46. Feulner), Mendler (46. Mak), Bunjaku (46. Didavi) - Pekhart (59. Wießmeier)

Tore: 1:0 Simons (6./FE), 2:0, 3:0 Pekhart (13./29.), 4:1 Feulner (49.), 5:1 Esswein (53.), 6:1 Mak (54.), 7:1, 8:1 Didavi (64./75.), 9:1 Wießmeier (84.), 10:1 Zeitz (86.), 11:1 Esswein (90.)


FC Memmingen - FC Augsburg 0:2

Der FC Augsburg war zum fünften Testspiel der Saisonvorbereitung beim Regionalligisten FC Memmingen zu Gast. Im schwäbischen Derby siegte die Mannschaft von Trainer Jos Luhukay 2:0. Dieses Spiel hatte es auch in der Saisonvorbereitung der letzten Saison gegeben. Damals siegte der FCA mit dem gleichen Ergebnis.

Bei perfektem Fußballwetter und einer tollen Kulisse in Memmingen hatte das Luhukay-Team in Minute 17 erstmal Erfolg, als Dominik Reinhardt den Ball im Zweikampf eroberte, sich Torsten Oehrl auf der Außenbahn gegen seinen Gegenspieler durchsetzte und Tobias Werner mit einer Flanke mustergültig bedient. Mit einer Volleyabnahme vollendete Werner zur 1:0-Führung und setzte damit seinen Torreigen fort, den er im letzten Testspiel gegen eine AL-KO-Auswahl mit fünf Treffern begonnen hatte.

Nur wenig später erhöhte Thurk auf 2:0, so dass auch der Torjäger, der zuletzt vier Mal getroffen hatte, ebenfalls wieder erfolgreich war (23.).

FC Augsburg: Amsif (46. Jentzsch) - Reinhardt, Sankoh, De Roeck, Bellinghausen - Ndjeng, Brinkmann, Oehrl (77. Nebel), Sinkala (69. Peitz), Werner (69. Kapplani) - M. Thurk (69. Hosogai)

Tore:0:1 Werner (17.), 0:2 Thurk (23.)


Rot-Weiß Erfurt - Werder Bremen1:2

Werder Bremen hat sich im Testspiel bei Drittligist Rot-Weiß Erfurt mit 2:1 (1:0) durchgesetzt. Kevin Schindler (85.) erzielte vor 7800 Zuschauern im Steigerwaldstadion fünf Minuten vor dem Schlusspfiff den Siegtreffer für den Bundesligisten. Zuvor hatte Florian Trinks (4.) die Gäste früh in Führung gebracht, Fabian Paradies (83.) glich zum zwischenzeitlichen 1:1 aus. Werder-Neuzugang Tom Trybull gab ein gutes Debüt im Trikot der Bremer.

Bremen:Mielitz, Fritz, (61. Schindler ), Wolf, Balogun (78. Schoppenhauer), Schmitz (67. Mlynikowski), Trybull (46. A. Stevanovic), Borowski (46. Wesley) , Hunt, Marin (61. Wagner), Trinks (67. P. Stevanovic), Rosenberg

Tore:0:1 Schindler (4.), 1:1 Paradies (83.), 1:2 Schindler (85.)


St. Gallen - Dortmund 1:6

Der Deutsche Meister Borussia Dortmund ist schon wieder in bestechender Form. Die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp gewann ein Testspiel gegen den FC St. Gallen deutlich mit 6:1 (2:1). Vor 10.338 Zuschauern erzielten Nationalspieler Mats Hummels und Stürmer Robert Lewandowski jeweils einen "Doppelpack" gegen den Erstliga-Absteiger aus der Schweiz, zudem waren in Kevin Großkreutz und Mario Götze zwei weitere Nationalspieler erfolgreich.

BVB:
1. Halbzeit: Weidenfeller - Piszczek, Hübner, Hummels, Kringe - Gündogan, da Silva - Kuba, Kagawa, Perisic - Zidan.
2. Halbzeit: Langerak - Hornschuh, Subotic, Santana, Löwe - Leitner, Kehl - Götze, Le Tallec, Großkreutz - Lewandowski.

Tore: 1:0 Etoundi (14.), 1:1 Hummels (20.), 1:2 Hummels (37.), 1:3 Lewandowski (49.), 1:4 Lewandowski (52.), 1:5 Großkreutz (58.), 1:6 Götze (65.)