Donyell Malen wechselt von der PSV Eindhoven zum BVB - © Kirchner-Media via www.imago-images.de/imago images/Kirchner-Media
Donyell Malen wechselt von der PSV Eindhoven zum BVB - © Kirchner-Media via www.imago-images.de/imago images/Kirchner-Media
bundesliga

Donyell Malen: Das ist der Königstransfer von Borussia Dortmund

Mit Donyell Malen hat Borussia Dortmund einen der in Europa begehrtesten Offensivspieler an Land gezogen. Obwohl ein etwas anderer Spielertyp, hat Malen das Potenzial, auf ähnlich viele Torbeteiligungen zu kommen wie Jadon Sancho.

>>> Stelle jetzt dein Team im Fantasy Manager auf!

Der Transfer von Jadon Sancho zu Manchester United ist bereits verkündet. Ein herber sportlicher Verlust für Borussia Dortmund. Doch der amtierende DFB-Pokalsieger hat sich in den letzten Jahren einen richtig guten Ruf bei der Transferpolitik erarbeitet. Und der potenzielle Sancho-Nachfolger hat bereits beim BVB unterschrieben: Donyell Malen, 22 Jahre jung und seines Zeichens eines der größten Offensivtalente Europas.

Vielen Fans dürfte Malen bei der vergangenen Europameisterschaft erstmals aufgefallen sein. In jedem der vier Spiele der Niederlande kam er zum Einsatz und fiel dabei unter anderem als doppelter Vorlagengeber positiv auf.

>>> Der Sommerfahrplan der Bundesliga-Clubs

27 direkte Torbeteiligungen in der Liga

Malen weiß aber auch selbst, wo das Tor steht. In der vergangenen Saison war er bei PSV Eindhoven mit 19 Toren der zweitbeste Knipser der holländischen Eredivisie. An der Seite der ehemaligen Bundesliga-Stars Mario Götze und Philipp Max kam er in 32 Ligaspielen auf phänomenale 27 direkte Torbeteiligungen, dazu traf er noch fünfmal in der Europa League.

"Donyell ist extrem schnell und sehr torgefährlich. Wenn er eine Chance hat, ist es meist auch ein Tor. Er ist noch jung, aber bringt richtig gute Anlagen mit", schwärmte Götze über seinen Mitspieler.

In Sachen Scorer kann Malen also Sancho, der 2020/21 "nur" auf 20 Torbeteiligungen in der Bundesliga kam, schon das Wasser reichen. Dennoch war Malen zumindest in der jüngeren Vergangenheit ein etwas anderer Spielertyp. Bei PSV kam er vornehmlich als Mittelstürmer zum Einsatz. Jedoch nicht als alleiniger Stoßstürmer (dafür hat er mit 1,79 Metern Körpergröße kein Gardemaß), sondern hauptsächlich in einer Doppelspitze.

>>> Rakete Haaland ist zurück

Malen harmonierte zuletzt mit Ex-BVB-Star Mario Götze - PSV Eindhoven - FC Utrecht via www.imago-images.de/imago images/ANP

Gelernt von Bergkamp und Henry

So könnte Malen beim BVB beispielsweise in einer Doppelspitze neben und um Erling Haaland herum agieren, den er mit seinen vielen klugen Zuspielen füttern könnte. Aber auch als Flügelstürmer wäre der Rechtsfuß, der relativ beidfüßig ist, eine Option. Die nötige Schnelligkeit bringt er locker mit, dazu ist Malen auch ähnlich schwer vom Ball zu trennen wie Sancho. Außerdem verfügt er über eine außergewöhnliche Schusstechnik, mit der er die Bälle fast ansatzlos aus dem Gewühl heraus mit bisweilen unberechenbaren Flugbahnen auf den gegnerischen Kasten bringt.

>>> Der offizielle Transfermarkt

Malen kommt es dabei vor allem zugute, dass er bei zwei ehemaligen Weltklasse-Stürmern gelernt hat: In der Jugendakademie bei Ajax Amsterdam wurde er von keinem Geringeren als Dennis Bergkamp trainiert. Später, als er in der Nachwuchsabteilung des FC Arsenal spielte, schulte ihn Thierry Henry vom Mittel- zum Außenstürmer um. Aber erst bei PSV Eindhoven unter dem heutigen Wolfsburg-Coach Mark van Bommel und dann unter dem ehemaligen Leverkusen-Trainer Roger Schmidt reifte er zu einem Offensivspieler von internationalem Format heran.

Einem breiteren Publikum wurde Malen bei der vergangenen EM bekannt - via www.imago-images.de/imago images/Pro Shots

Für Eindhoven kam er in den letzten drei Jahren auf 55 Pflichtspieltore und 24 Assists in nur 116 Partien. Eine phänomenale Quote. Die Bundesliga kann sich auf einen potenziellen Top-Star freuen, der vor allem im Verbund mit Erling Haaland jede Abwehrreihe vor Probleme stellen dürfte.

Karol Herrmann