Köln - Der 22. Spieltag steht vor der Tür - doch nicht für alle. bundesliga.de verschafft Ihnen einen Überblick, welche Profis der 18 Bundesligaclubs zum Zuschauen verdammt sind.

FC Bayern München

Beim FC Bayern hat sich auch vor Spieltag 22 nicht viel an der Verletztensituation geändert. Trainer Pep Guardiola muss auch weiterhin auf Philipp Lahm und Javi Martinez (beide im Aufbautraining) sowie Thiago (Trainingsrückstand) verzichten. Erwischt hat es außerdem Youngster Gianluca Gaudino, der mit einer Erkältung flachliegt.

VfL Wolfsburg

Trainer Dieter Hecking muss im Rückspiel gegen Hertha BSC auf Ivan Perisic verzichten, der mit Adduktorenproblemen fehlen wird. Außerdem wird Aaron Hunt wochenlang ausfallen - der 28-Jährige zog sich im Hinrundenspiel der Zwischenrunde der Europa League gegen Sporting Lissabon (2:0) einen Innenband-Teilabriss im Knie zu.

Borussia Mönchengladbach

Die Personalsituation bei den Fohlen ist noch immer entspannt - verletzungsbedingt fehlt kein einziger Spieler. Nur Granit Xhaka fehlt gelbgesperrt beim Hamburger SV.

FC Schalke 04

In der Champions-League-Partie gegen Real Madrid verletzte sich Klaas-Jan Huntelaar am Schienbein - der Holländer hätte aber ohnehin rotgesperrt gefehlt. Außerdem fallen Keeper Ralf Fährmann (Kreuzbandzerrung), Julian Draxler (Sehnenteilriss), Jefferson Farfan (Knorpelschaden) und Chinedu Obasi (Schienbein-OP) aus gegen Bremen.

FC Augsburg

Beim FCA ist die Verletztenliste lang - und jetzt fällt auch noch Markus Feulner mit einer Gelbsperre aus. Paul Verhaegh (Muskelbündelriss), Jeong-Ho Hong (Mittelfußprobleme), Dominik Reinhardt (Leisten-OP), Alexander Esswein (Muskelbündelriss), Jan Moravek (Kreuzbandriss) und Tim Matavz (Aufbautraining), sowie Sascha Mölders (Knöchel-OP) werden die Augsburger ebenfalls nicht unterstützen können.

Bayer 04 Leverkusen

Neben dem gelb-rot-gesperrten Emir Spahic und Robbie Kruse (Sprunggelenksverletzung) werden auch Lars Bender (Meniskusquetschung sowie eine Prellung des Schienbeinkopfes im linken Knie) und Tin Jedvaj (Aufbautraining) nicht zum Verfolgerduell nach Augsburg reisen können. 

TSG 1899 Hoffenheim

Trainer Markus Gisdol ist erkältet, wird aber voraussichtlich in Freiburg mit dabei sein können. Ansonsten ist das Team fast vollständig. Niklas Süle fehlt weiter mit seinem Kreuzbandriss und Steven Zuber hat einen grippalen Infekt.

SV Werder Bremen

Nach Gelsenkirchen wird Viktor Skripnik ohne Alejandro Galvez, der einen Anriss des Syndesmosebandes hat, Marnon Busch (Hüftprellung), Özkan Yildirim (Aufbautraining), Melvyn Lorenzen (Außenmeniskusriss) sowie Philipp Bargfrede, der an Rückenproblemen laboriert, reisen.

Eintracht Frankfurt

Makoto Hasebe sah gegen den FC Schalke 04 seine fünfte gelbe Karte und wird der Eintracht somit gelbgesperrt in Mainz fehlen. Außerdem fehlen Constant Djakpa (Reha), Nelson Valdez (Aufbautraining) und Gian Luca Waldschmidt (Reha).

 

Hannover 96

Trainer Tayfun Korkut kann nicht auf Markus Miller (Knieprobleme), André Hoffmann (Aufbautraining nach Kreuzbandriss) und Didier Ya Konan (Trainingsrückstand) zurückgreifen. Außerdem fällt Robert Almer mit muskulären Problemen aus. Christian Schulz fehlt gelbgesperrt und Leon Andreasen, der zwar wieder mittrainiert hat, wird ebenfalls noch nicht im Kader stehen.

1. FC Köln

Neben Patrick Helmes, der in dieser Saison noch gar nicht auf dem Platz stand, wird auch Yannick Gerhardt mit einer Mandelentzündung ausfallen.

 

SC Paderborn 07

Aufsteiger Paderborn tritt nahezu vollzählig gegen den deutschen Rekordmeister an. Nur Thomas Bertels ist nach wie vor nach seiner Fernsenoperation noch nicht wieder fit.

 

Hamburger SV

Genau wie in der Vorwoche werden auch gegen Borussia Mönchengladbach Pierre-Michel Lasogga (Oberschenkel-Zerrung), Valon Behrami (Aufbautraining nach Knie-OP) und Lewis Holtby (Schlüsselbeinbruch) fehlen. Zusätzlich wird noch Marcell Jansen (Muskelfaserriss) nicht zur Verfügung stehen.

1. FSV Mainz 05

Mit neuem Trainer treten die Nullfünfer im Rhein-Main-Derby gegen die Eintracht aus Frankfurt an. Das Personal ist fast komplett - nur Christoph Moritz (Rückenprobleme) und Todor Nedelev (Mittelfußbruch) werden die Trainer-Premiere verpassen.

Borussia Dortmund

Die Grippewelle hat auch beim BVB um sich gegriffen. Jakub Blaszczykowski und Erik Durm werden deshalb nicht mit nach Stuttgart reisen können. Und Kevin Großkreutz fehlt weiterhin mit einem Muskelbündelriss.

SC Freiburg

So einige Kandidaten werden nicht gegen die TSG Hoffenheim antreten können. Generell hat sich an der Personalsituation bei den Breisgauern aber nicht viel geändert. Marc-Oliver Kempf hat muskuläre Probleme, Christopher Jullien Achillessehnen-Probleme, Stefan Mitrovic einen Muskelbündelriss im Hüftbeuger und Nils Petersen einen Außenbandanriss. Admir Mehmedi ist weiter im Trainingsrückstand. Zu den Langzeitverletzten gesellen sich nun auch noch Mats Möller Daehli (Patellasehnen-Probleme) und Mike Frantz (Fieber).

Hertha BSC

Im Abstiegskampf fehlen der Hertha Alexander Baumjohann (Kreuzbandriss), Änis Ben-Hatira (Verletzung am Großzehengrundgelenk), Tolga Cigerci (Lauftraining), Johannes van den Bergh (Adduktoren) sowie Rune Jarstein (Fingerbruch).

 

VfB Stuttgart

Die Schwaben werden den Abstiegskampf ohne Antonio Rüdiger, der sich nach einer Meniskusoperation im Aufbautraining befindet, Daniel Didavi, der eine Kniereizung hat sowie den gelbgesperrten Christian Gentner bestreiten. Mohammed Abdellaoue wird ebenfalls aufgrund Trainingsrückstandes noch im Kader fehlen.

Alle Vorschauen zu den Partien des 22. Spieltags