Köln - Die Bundesliga macht Pause. Für viele Spieler stehen trotzdem schwere Spiele und lange Reisen an. Denn von allen Bundesliga-Clubs reisen etliche Profis zu ihren Nationalmannschaften. bundesliga.de präsentiert die Übersicht über alle Nationalspieler.

FC Bayern München

Mats Hummels, Joshua Kimmich und Thomas Müller (alle Deutschland), Kingsley Coman (Frankreich), Renato Sanches (Portugal), David Alaba (Österreich), Robert Lewandowski (Polen), Arturo Vidal (Chile), Thiago (Spanien), Arjen Robben (Niederlande), Douglas Costa (Brasilien), Julian Green (USA)

RB Leipzig

Stefan Ilsanker, Marcel Sabitzer (beide Österreich), Emil Forsberg (Schweden), Péter Gulácsi (Ungarn), Yussuf Poulsen (Dänemark), Oliver Burke (Schottland), Kyriakos Papadopoulos (Griechenland), Naby Keita (Guinea), Davie Selke und Timo Werner (beide U21 Deutschland)

TSG 1899 Hoffenheim

Sebastian Rudy (Deutschland), Eduardo Vargas (Chile), Andrej Kramaric (Kroatien), Pavel Kaderabek (Tschechische Republik), Ermin Bicakcic (Bosnien und Herzegowina), Adam Szalai (Ungarn), Fabian Schär (Schweiz), Jeremy Toljan und Nadiem Amiri (beide U21 Deutschland)

Hertha BSC

Valentin Stocker (Schweiz), Vedad Ibisevic (Bosnien und Herzegowina), Salomon Kalou (Elfenbeinküste), Genki Haraguchi (Japan), John Anthony Brooks (USA), Peter Pekarik (Slowakei), Per Skjelbred und Rune Jarstein (Norwegen), Mitchell Weiser und Niklas Stark (beide U21 Deutschland)

Borussia Dortmund

Mario Götze, Julian Weigl (beide Deutschland), Pierre-Emerick Aubameyang (Gabun), Marc Bartra (Spanien), Ousmane Dembele (Frankreich), Raphael Guerreiro (Portugal), Shinji Kagawa (Japan), Joo-Ho Park (Südkorea), Lukasz Piszczek (Polen), Christian Pulisic (USA), Matthias Ginter (U21 Deutschland)

1. FC Köln

Jonas Hector (Deutschland), Mergim Mavraj (Albanien), Filip Mladenovic (Serbien), Yuya Osako (Japan), Artjoms Rudnevs (Lettland)

Eintracht Frankfurt

Lukas Hradecky (Finnland), Heinz Lindner (Österreich), Makoto Hasebe (Japan), Taleb Tawatha (Israel), Haris Seferovic (Schweiz), Timothy Chandler (USA), Marco Fabian (Mexiko)

Bayer 04 Leverkusen

Bernd Leno, Julian Brandt, Kevin Volland, Jonathan Tah, Benjamin Henrichs (alle Deutschland), Chicharito (Mexiko), Charles Aranguiz (Chile), Hakan Calhanoglu und Ömer Toprak (beide Türkei), Wendell (Brasilien), Admir Mehmedi (Schweiz), Julian Baumgartlinger, Aleksandar Dragovic und Ramazan Özcan (alle Österreich), Tin Jedvaj (Kroatien), Robbie Kruse (Australien)

Sport-Club Freiburg

Amir Abrashi (Albanien), Çağlar Söyüncü (Türkei), Aleksandar Ignjovski (Serbien), Mats Møller Dæhli (Norwegen), Maximilian Philipp und Janik Haberer (beide U21 Deutschland)

1. FSV Mainz 05

Jonas Lössl (Dänemark), Yunus Malli (Türkei), Besar Halimi (Kosovo), Leon Balogun (Nigeria), Karim Onisiwo (Österreich), Levin Öztunali (U21 Deutschland)

Borussia Mönchengladbach

Yann Sommer und Nico Elvedi (Schweiz), Oscar Wendt (Schweden), Jannik Vestergaard (Dänemark), Thorgan Hazard (Belgien), Fabian Johnson (USA), Mahmoud Dahoud (U21 Deutschland)

FC Schalke 04

Benedikt Höwedes, Max Meyer und Leon Goretzka (Deutschland), Abdul Rahman Baba (Ghana), Eric Maxim Choupo-Moting (Kamerun), Sead Kolasinac (Bosnien und Herzegowina), Yevhen Konoplyanka (Ukraine), Matija Nastasic (Serbien), Alessandro Schöpf (Österreich), Nabil Bentaleb (Algerien), Timon Wellenreuther (U21 Deutschland), Fabian Reese (U20 Deutschland)

FC Augsburg

Dong-Won Ji und Ja-Cheol Koo (Südkorea), Konstantinos Stafylidis (Griechenland), Martin Hinteregger (Österreich), Marwin Hitz (Schweiz)

VfL Wolfsburg

Mario Gomez und Yannick Gerhardt (Deutschland), Ricardo Rodriguez (Schweiz), Jeffrey Bruma (Niederlande), Jakub Blaszczykowski (Polen), Paul Segiun und Maximilian Arnold (beide U21 Deutschland)

SV Darmstadt 98

Laszlo Kleinheisler (Ungarn), Artem Fedetskyy (Ukraine), Änis Ben-Hatira (Tunesien), Leon Guwara (U21 Deutschland)

SV Werder Bremen

Serge Gnabry (Deutschland), Theodor Gebre Selassie (Tschechien), Thanos Petsos (Griechenland), Sambou Yatabaré (Mali), Fallou Diagne (Senegal), Aron Johannsson (USA), Izet Hajrovic (Bosnien und Herzegowina), Michael Zetterer (U21 Deutschland)

FC Ingolstadt

Mathew Leckie (Australien), Almog Cohen (Mazedonien), Marcel Tisserand (Kongo), Örjan Nyland (Norwegen), Markus Suttner und Lukas Hinterseer (Österreich)

Hamburger SV

Michael Gregoritsch (Österreich), Filip Kostic (Serbien), Bobby Wood (USA), Emir Spahic (Bosnien und Herzegowina), Albin Ekdal (Schweden), Gotoku Sakai (Japan)