In seinem letzten Spiel für Werder Bremen will sich Diego mit dem Pokalsieg über Bayer Leverkusen (ab 19:45 Uhr im Live-Ticker) von seinen Mannschaftskollegen und Fans verabschieden. Es wäre der erste Titelgewinn für den Brasilianer in Deutschland.

"Das wird das wichtigste Spiel in meinem bisherigen Leben. Der Sieg im DFB-Pokal ist mein großer Traum", sagte Diego vor seinem letzten Auftritt im Bremer Trikot. Zudem könnte der Spielmacher Werder so einen Platz im internationalen Wettbewerb in der nächsten Saison verschaffen.

Aus Porto an die Weser

Ein perfektes Abschiedsgeschenk und Dankeschön an den Verein. "Ich hatte hier drei tolle Jahre, die besten Jahre meiner Karriere und meines Lebens. Egal was passiert, Werder Bremen wird für immer in meinem Herzen bleiben", so der 24-Jährige.

"Ich erwarte das, was ich immer von ihm erwarte: Eine tolle Leistung und ein tolles Spiel", erklärte Trainer Thomas Schaaf. "Sicherlich wird es für ihn auch ein besonderer Moment sein." In den nächsten fünf Jahren steht Diego beim italienischen Rekordmeister Juventus Turin unter Vertrag, wo er die Nachfolge von Pavel Nedved antreten soll, der seine Karriere beendet.

2006 holte Thomas Schaaf den Spielmacher vom FC Porto an die Weser. In seinen drei Jahren in Bremen hat Diego die Fans mit seinen Traumpässen, Tricks und Toren verzückt. Gleich bei seinem ersten Spiel konnte er sein ganzes Können unter Beweis stellen. Bei seinem Bundesliga-Debüt gegen Hannover 96 (4:2) erzielte er sein erstes Tor und verbuchte zwei Assists. Sein wohl spektakulärstes Tor erzielte er im April 2007 beim 3:1 gegen Aachen, als er den Ball aus mehr als 60 Metern ins Tor beförderte. Diego bestritt für Werder 84 Bundesliga-Spiele und erzielte dabei 38 Tore.

"Diego kann den Unterschied ausmachen"

Bei seinem letzten Auftritt im Trikot der "Grün-Weißen" erwartet man, dass Diego die Bremer zum sechsten Pokalsieg der Vereinsgeschichte führt. "Diego ist jemand, der den Unterschied ausmachen kann", sagte Werder-Manager Klaus Allofs.

Das unterstrich der Brasilianer zuletzt im Pokal-Halbfinale und in der Uefa-Pokal-Partie in Udine. "Er hat in vielen Spielen ganz wichtige Tore gemacht und ich hoffe, dass er wieder der ausschlaggebende Faktor sein kann", so Allofs.

Allofs zuversichtlich

Diego hat sich für sein letztes Spiel ebenfalls hohe Ziele gesteckt: "Ich will mich jetzt unbedingt mit einem Titel verabschieden. Ich bin topmotiviert."

Am Sonntag beginnt dann in Bremen die Zeit nach Diego. Bei Werder bleibt man aber gelassen und kann auf die Erfahrung der letzten Jahre setzten. "Wir haben schon in der Vergangenheit einige Spieler von Bedeutung verloren. Alle diese Wechsel haben wir überstanden. Auch im nächsten Jahr wird eine starke Mannschaft bei uns auflaufen", versichert Allofs.