Köln - Nach der Länderspielpause startet die Bundesliga mit dem 3. Spieltag in den heißen Herbst. Wer schafft einen guten Start in die intensive Phase mit fünf Spieltagen in vier Wochen?

bundesliga.de präsentiert die Sieggaranten der Clubs für die bevorstehenden Duelle und stellt 5 von ihnen genauer vor.

Bayer Leverkusen: Stefan Reinartz

Am Freitag eröffnet der aktuelle Tabellenführer Bayer 04 Leverkusen den Spieltag gegen den SV Werder Bremen. Wenn die Werkself die Tabellenführung verteidigen möchte, sollte Stefan Reinartz auf dem Platz stehen. Der 25-Jährige Defensivakteur, der an den ersten beiden Spieltagen nur eingewechselt wurde, hat in seiner Karriere noch nie gegen Bremen verloren. Drei Siege und vier Remis stehen für Reinartz zu Buche.

Zur Vorschau

FC Bayern München: Franck Ribery

Der VfB Stuttgart sollte ein Auge auf Franck Ribery haben. Wenn der 31-Jährige Franzose, der sich am Dienstag für die Partie am Samstag fit meldete, gegen die Schwaben aufläuft, sind Tore garantiert. Ribery war in zwölf Pflichtspielen gegen Stuttgart an 13 Treffern beteiligt. Sechs Mal versenkte er den Ball im Netz und lieferte zudem sieben Assists. Umso erfreulicher also für den FC Bayern München, dass der Franzose nach seiner Patellasehnen-Verletzung am Samstag wieder im Kader steht. 

Zur Vorschau

 

Borussia Dortmund: Sebastian Kehl

Im Jahr 2001 wechselte Sebastian Kehl vom SC Freiburg zu Borussia Dortmund. Seitdem verlor der ehemalige Kapitän des BVB kein Spiel gegen seinen Ex-Club (sieben Siege und zwei Remis). Auch Trainer Jürgen Klopp kann übrigens mit der Statistik des 34-Jährigen mithalten: Klopp gewann elf von zwölf Bundesliga-Spielen gegen Freiburg. 

Zur Vorschau

TSG 1899 Hoffenheim: Roberto Firmino

Roberto Firmino erzielte in seiner Bundesliga-Karriere gegen keinen anderen Club so viele Tore wie gegen den VfL Wolfsburg (5). Zudem erzielte er seinen erstern Bundesliga-Doppelpack (im September 2011) gegen die Wölfe. Im Februar dieses Jahres traf er auch im DFB-Pokal zweimal gegen Wolfsburg.

Zur Vorschau

 

Hannover 96: Christian Schulz

Christian Schulz ist ein echter Experte für Nordderbys. Der Routinier von Hannover 96, der an den ersten beiden Spieltagen keine Minute verpasste, verlir nur vier von 18 Spielen gegen den Hamburger SV. Tayfun Korkut sollte also in jedem Fall auf den Defensivsspieler setzen, um am Sonntag gegen den HSV die Oberhand zu behalten.

Zur Vorschau

 

Die Sieggaranten der anderen Clubs finden Sie hier:

Vorschau Hertha BSC - 1. FSV Mainz 05

Vorschau Borussia M'gladbach - FC Schalke 04

Vorschau SC Paderborn 07 - 1. FC Köln

Vorschau Eintracht Frankfurt - FC Augsburg