Zwölf Bundesliga-Spieltage der Saison 2009/10 sind inzwischen Geschichte. bundesliga.de blickte daher in die Datenbank und zieht in allen Mannschaftsteilen eine Zwischenbilanz. Im dritten Teil der großen Serie sehen Sie die "Top 5 der Stürmer".

Das Salz in der Fußball-Suppe sind - na klar - die Tore! Eine torlose Partie bietet den Zuschauern nur in Ausnahmefällen besten Unterhaltungswert, die Fans in den Stadien wollen Treffer ihrer Teams bejubeln.

Und nicht nur sie, auch die Mannschaften brauchen Tore, um eben Spiele zu gewinnen. Dabei gibt es zwar im Angriff die unterschiedlichsten Typen wie zum Beispiel filigrane Techniker, brachiale Stoßstürmer oder eiskalte Vollstrecker. Ihr Ziel ist aber stets dasselbe: Tore, Tore und nochmals Tore!

bundesliga.de präsentiert die besten "Scharfschützen" der bisherigen Saison:

Stefan Kießling (Bayer Leverkusen)

Der Mann aus der "Werkself" ist mit acht Treffern alleiniger Top-Torjäger der Bundesliga. Kießling gab ligaweit die drittmeisten Schüsse auf den gegnerischen Kasten ab (17) und bestritt ligaweit die meisten Zweikämpfe am Ball (228, 19 pro Spiel) - 40,8 Prozent davon erfolgreich. Nicht zuletzt dank ihm steht Bayer an der Tabellenspitze.

Claudio Pizarro (Werder Bremen)

"Pizza" ist mit sechs Treffern nach Stefan Kießling (acht) der erfolgreichste Torjäger der Bundesliga (gemeinsam mit drei anderen Spielern). Der Peruaner köpfte ligaweit die meisten Treffer (vier). Außerdem hat mit 73,7 Prozent die beste Schussgenauigkeit aller Bremer. An der Weser - Pizarro spielte schon im Vorjahr und von 1999 bis 2001 bei Werder - fühlt er sich einfach wohl: In 117 Pflichtspielen für die "Grün-Weißen" traf er bislang 69 Mal.

Eljero Elia (Hamburger SV)

Der Niederländer gab die meisten Torschussvorlagen aller Hamburger (28) und ist auch bester Torvorbereiter seines Teams (vier Assists). Elia feuerte sieben Schüsse auf das gegnerische Tor ab - drei davon zappelten im Netz. Kein Akteur des "Dinos" hat mehr Scorerpunkte auf dem Konto als Elia (sieben, wie Ze Roberto). Der Neuzugang ging ligaweit außerdem am häufigsten ins Dribbling (60 Mal).

Kevin Kuranyi (FC Schalke 04)

Der "Knappe" liegt mit sechs Treffern hinter Stefan Kießling (acht) wie Pizarro auf Platz 2 der Torjägerliste, in Nürnberg und gegen Hamburg schnürte er sogar jeweils einen "Doppelpack". Der Angreifer hat also großen Anteil am guten Saisonstart der "Königsblauen" - aktuell Vierter. Der 27-Jährige gab mit Abstand die meisten Torschüsse aller Schalker ab (27) - nur einer davon wurde geblockt.

Edin Dzeko (VfL Wolfsburg)

Der Bosnier ist zwar nur der drittbeste Torjäger der "Wölfe" (vier Treffer, Misimovic sechs und Martins fünf) gab ligaweit aber die meisten Torschüsse ab (45). Von allen Bundesliga-Spielern feuerte er die meisten Bälle dann auch exakt auf das Tor ab (18). Kein Wolfsburger bereitete mehr Tore vor als der Bosnier (vier Assists, wie auch Misimovic). Mit seinen 26 Bundesliga-Treffern aus der Meistersaison hat sich Dzeko natürlich die Messlatte sehr hoch gelegt, aber er hat schon wieder den richtigen Weg eingeschlagen.

Hier geht's zur "Top 5 der Torhüter"!

Hier geht's zur "Top 5 der Verteidiger"!

Hier geht's zur "Top 5 der Mittelfeldspieler"!