Die DFL Deutsche Fußball Liga GmbH und "Die Liga - Fußballverband e.V." haben die Bundesliga-Stiftung gegründet.

Die Bundesliga erfreut sich großem öffentlichen Interesse und einer tiefen Verwurzelung in der Gesellschaft. Daraus erwächst eine soziale Verantwortung, der der Profifußball gerecht werden möchte. Die Bundesliga-Stiftung hat sich zum Ziel gesetzt, die Kraft und die Popularität des Fußballs zu nutzen, um Werte zu vermitteln und durch die Platzierung wichtiger Themen nachhaltige Veränderungen in der Gesellschaft zu erreichen. Sie möchte etwas von der Aufmerksamkeit und ihrer finanziellen Stärke an Menschen zurückgeben, denen es nicht so gut geht.

Durch die Förderung von gemeinnützigen und sozialen Projekten sollen zum einen bestehende Projekte der DFL gebündelt werden und zum anderen neue Projekte angestoßen werden. Dabei wird die Stiftung nicht in Konkurrenz zu den vielen sozialen Aktionen der Clubs treten, sondern diese auf nationaler und internationaler Ebene ergänzen.


Die Bundesliga-Stiftung engagiert sich in Zukunft auf vier Feldern:

1. Integration von Menschen mit Migrationshintergrund und Kampf gegen Rassismus und Diskriminierung.

2. Förderung sozial benachteiligter Kinder durch Initiativen zur Schulung sozialer und emotionaler Kompetenzen sowie Projekten für mehr Bewegung und gesunder Ernährung von Kindern.

3. Unterstützung von Menschen mit Behinderung: Die Bundesliga-Stiftung möchte in Kooperation mit den Clubs helfen, die Ausstattung der Stadien noch stärker auf die Bedürfnisse Behinderter abzustimmen. Sie hält auch nach Projekten Ausschau, die gehandicapten Menschen den Zugang zu anderen Sportarten erleichtert und setzt Projekte um, in denen Behinderten das alltägliche Leben erleichtert wird. Als Beispiel ist hier der Bundesliga-Reiseführer für Menschen mit Behinderung zu nennen, den die DFL in Zusammenarbeit mit der Deutschen Bahn entwickelt hat.

4. Sportler anderer Sportarten: Nicht jeder Sport in Deutschland bietet seinen Besten so günstige wirtschaftliche Bedingungen wie der Fußball, darüber ist sich die Bundesliga im Klaren. Eine Partnerschaft mit der Stiftung Deutsche Sporthilfe unter der Überschrift "Sportler für Sportler" drückt die Solidarität und Anerkennung der Bundesliga für Spitzenathleten anderer Disziplinen aus.

Die Bundesliga-Stiftung ist im Fußball verwurzelt, die von ihr unterstützten Aktionen und Organisationen müssen dies jedoch nicht sein. Die Aktivitäten der Bundesliga-Stiftung sind bundesweit angelegt, können vereinzelt jedoch regional beschränkt oder international erweitert werden.

Kontakt:
Bundesliga-Stiftung
Guiollettstr. 44-46
60325 Frankfurt
Telefon | Fax
T: 069/71915967 - 0
F: 069/71915967 - 9
per Mail

Spendenkonto
HypoVereinsbank
Kto-Nr.: 10 10 10
BLZ 700 202 70