Spieler wie Schalkes Schlussmann Manuel Neuer oder Stuttgarts Mario Gomez unterstreichen, dass die Bundesliga-Clubs die Jugend fördern - und gleichermaßen auf sie bauen können.

Mit dem Torhüter aus dem eigenen Nachwuchs erreichten die "Königsblauen" in der vergangenen Spielzeit das Viertelfinale in der Champions League.

Gut 69 Millionen Euro investierten die deutschen Proficlubs in der Saison 2007/08 in ihren Leistungszentren in die Entwicklung ihrer Talente.

91 Talente in der Bundesliga

Das ist mehr als beispielsweise in den Niederlanden an TV-Erlösen erzielt wird. In der Spielzeit 2007/2008 kamen 91 von den Clubs ausgebildete Spieler in der Bundesliga zum Einsatz.

Dies hat natürlich auch positive Auswirkungen auf das Abschneiden der deutschen Nationalmannschaften. Als Beispiel sei das zuletzt überragende Abschneiden der U19-Auswahl mit dem Gewinn der Europameisterschaft genannt.