Bremen – Die Schwanheimer Fohlen haben sich am letzten Spieltag die Meisterschaft in der 2. OBM-Liga gesichert. Mit einem 3:1-Sieg bei den –BC- Flying Finns machte die Elf von Manager "thorap" den Titel perfekt und ließ die Black-Yellow Dragons mit drei Zählern hinter sich. Da nutzte den Dragons um Coach "Hein Bollo" das 5:1-Schützenfest bei den Dobby Amateuren nichts mehr. Platz drei geht mit 65 Punkten in der letzten Zweitliga-Saison der OBM-Geschichte an Dark Secret, das sich aufgrund der besseren Tordifferenz sogar eine 0:3-Pleite bei SpVgg Hescher erlauben konnte.

Die Fohlen von "thorap" erlebten einen Auftakt nach Maß bei den Flying Finns, denn nach nur vier Minuten erzielte Stefan Kießling das 1:0 für die Gäste. Doch nur 180 Sekunden später gelang Kevin Volland der Ausgleich für die Elf von User „Sami Hyypiä“, die aufgrund der Tabellensituation ganz ohne Druck aufspielen konnten. Nach dem Wechsel war es erneut Kießling, der den Favoriten wieder auf die Siegerstraße brachte. Und als Max Kruse in der 78. Minute das 3:1 erzielte, war die Meisterschaft für die Schwanheimer Fohlen, die die Spielzeit mit guten 73 Punkten beenden, unter Dach und  Fach gebracht.

Schützenfest für die Dragons

Da half den Black-Yellow Dragons auch der 5:1-Kantersieg bei den Dobby Amateuren nicht mehr, denn die Dragons schlossen die Saison mit drei Zählern Rückstand auf den Titelträger ab. Kießling traf doppelt, dazu trugen sich Daniel Baier, Kruse und der eingewechselte Klaas-Jan Huntelaar in die Torschützenliste für die klar überlegenen Gäste ein.

Oliver Mumm