Bremen – Ein Spieltag der Favoriten war Runde 14 in der 2. OBM-Liga. Die „Big Four“ gewannen allesamt ihre Partien, so dass sich in der Tabelle nichts verändert hat und das Ranking weiterhin von den Schwanheimer Fohlen mit 31 Punkten angeführt wird. Jeweils einen Zähler zurück folgen dann Dark Secret, BVB-09-Dortmund und Elektro-Bayer II. Im Tabellenkeller gewann Dresden das direkte Duell gegen Elektro Bayer mit 2:1, Schwarz-Gelb Essen kam bei den Dobby Amateuren nur zu einem Remis, obwohl der Tabellen-16. von Coach „M.Faber“ bereits mit 4:1 geführt hatte.

Die Fohlen gerieten beim Onlineteam Red durch ein Tor von Raffael früh in Rückstand, ließen sich davon aber nicht aus der Ruhe bringen. Noch vor der Pause drehte Max Kruse mit einem Doppelpack das Spiel und in Halbzeit zwei legte Luiz Gustavo ebenfalls zwei Tore nach für die Elf von Manager „thorap“, der sich einmal mehr auf seine Leistungsträger verlassen konnte. Verfolger Dark Secret erledigte die Pflichtaufgabe beim punktlosen Schlusslicht mit spass 2007 standesgemäß mit 4:0, wobei sich Kruse (2), Stefan Kießling und Daniel Baier in die Torschützenliste für die Elf von „Jay Lo“ eintrugen.

Extrem spannend verlief das Verfolgerduell zwischen BVB-09-Dortmund und dem SV Bob, was die Hausherren letztendlich durch einen Treffer vom torgefährlichen Abwehrspieler Naldo in der 78. Minute mit 3:2 für sich entschieden. Damit bleiben die Dortmunder als Dritter auf Tuchfühlung, während der SV Bob als Fünfter (25 Zähler) schon etwas an Boden  verloren hat.

Huntelaar schießt Dresden zum Sieg

Manager „Hufi Hufeisen“  sah in der 53. Minute das 1:0 für seine Dresdener, als der agile Raffael traf. Doch Elektro-Bayer schlug in Person von Kießling umgehend zurück, so dass die Hausherren wieder gefordert waren, denn bei der aktuellen Tabellensituation zählen nur Siege. Torjäger Klaas-Jan Huntelaar schoss das so sehnsüchtig erwartete 2:1 und machte den dritten Saisonsieg perfekt. Trotzdem steht Dresden noch auf Platz 17, hat allerdings den Rückstand auf Bayer bis auf drei Zähler verkürzen können.

Kurios verlief die Partie FC Dobby Amateure gegen Schwarz-Gelb Essen, denn nach 45 Minuten führten die Gäste von „M.Faber“ nach Toren von Kießling (2), Kruse und Ömer Toprak mit 4:1. Doch plötzlich wurde das scheinbar entschiedene Match noch einmal spannend, weil Kießling und Luiz Gustavo auf 3:4 verkürzten. Die Amateure von Manager „Dobby.“ warfen nun alles nach vorne und mit dem letzten Angriff des Spiels erzielte Huntelaar tatsächlich noch den 4:4-Ausgleich. Ein ganz bitteres Gegentor für die Essener, die mit elf Punkten weiter auf Rang 16 stehen, während Dobby mit 23 Punkten im Mittelfeld der Tabelle zu finden ist.

Oliver Mumm