Bremen - Vier Spieltage mussten die aufgestiegen Red Sox warten, ehe es den ersten Dreier in der 1. OBM-Liga gab. Mit 2:1 gewann die Elf von Manager "iA CFG" bei den Angels Berlin und verbesserte sich durch den Auswärtssieg auf Platz 13. An der Spitze steht weiterhin das –BC- Beast from East nach einem 2:2-Remis bei –BC-Cuba Libre.

Einen Punkt hinter dem Tabellenführer folgen die –BC-Teuto Stars nach einem 2:0-Erfolg im Spitzenspiel gegen den Tabellendritten 1860 Forever. Trotz eines 3:2-Siegs gegen planschmaus zieren die -BC- Schrumpfgermanen das Tabellenende, haben aber aufgrund der anstehenden englischen Woche bereits am Dienstag die Chance, die Rote Laterne abzugeben.

Schlussspurt rettet die Tabellenspitze

Bis zu 82. Minute sah alles nach der ersten Pleite für Primus Beast from East aus, denn zu diesem Zeitpunkt führte Cuba Libre nach zwei Toren von Kevin Volland scheinbar komfortabel mit 2:0. Doch Manager "-Franky-" konnte sich einmal mehr auf seinen Goalgetter Stefan Kießling verlassen, der seinen Farben mit einem Doppelschlag noch das 2:2 und damit auch die Tabellenführung rettete. Cuba Libre von Coach "Freak No.2" belegt nach dem verpassten Dreier mit vier Punkten den 14. Rang, während Beast from East als Tabellenführer mit zehn Zählern in Teil zwei der englischen Woche startet.

Die Red Sox lagen beim Gastspiel in Berlin durch einen Treffer von Max Kruse schnell mit 0:1 zurück, doch nur acht Minuten später glich Kießling für die Gäste aus. Und kurz vor der Pause erzielte der Torjäger dann sogar das 2:1 für die Sox, die in der zweiten Hälfte den ersten Saisonsieg mit Mann und Maus verteidigten. Dabei wurde Torwart Kevin Trapp zum Matchwinner, denn die Nummer eins zeigte mehrere Glanzparaden gegen die anstürmenden Angels von Online-Gamer "wildcars 3".

Schrumpfgermanen schließen auf

Ein dramatisches Duell entwickelte sich zwischen den -BC- Schrumpfgermanen und planschmaus, das die Gastgeber durch ein spätes Kießling-Tor mit 3:2 gewannen. Endlich der erste Dreier und kräftiges Durchatmen dürfte jetzt angesagt sein für Manager "hucky1", obwohl die Schrumpfgermanen immer noch auf Rang 18 liegen. Allerdings haben sie nach Punkten zu planschmaus und den weiteren Teams auf den Plätzen 15 bis 17 aufgeschlossen und können nach dem ersten Saisonsieg mit neuem Selbstvertrauen in die nächsten Partien gehen.

Oliver Mumm