Bremen – In der englischen Woche ging das muntere "Bäumchen wechsel dich-Spiel“ in der 1. OBM-Liga in die nächste Runde. Denn -BC- Beast from East musste die Tabellenführung nach einer 0:2-Niederlage gegen den 1. FC Begedenik sofort wieder an den ehemaligen Spitzenreiter Kiwi Waitangi abgeben. Zwar überzeugte auch die Elf von Manager "Rangatira" nicht vollends, aber das 3:3 gegen den FC Gdansk reichte immerhin, um dank der besseren Tordifferenz wieder Platz 1 zu übernehmen.

Im Verfolgerduell setzte sich Dragons Cologne mit 2:1 beim Team Hoeness und verbesserte sich damit auf Rang drei. Nichts Zählbares gab es am 19. Spieltag für die Kellerkinder, denn sowohl Schlusslicht -BC- magic-dance (0:1 gegen Angels Berlin) als auch -BC- Red Sox (2:4 bei 1860 Forever) verloren ihre Partien, so dass der Rückstand auf den Relegationsplatz größer wurde.

Kießlings Doppelpack schockt das Beast

Dem 1. FC Begedenik, der von "The Bege" trainiert wird, gelang gegen das Beast ein Start nach Maß, denn Stefan Kießling traf früh zum 1:0 für die Gäste. Auch danach ließ der Außenseiter hinten wenig zu und blieb selbst gefährlich. In der 43. Minute krönte Kießling seine starke Leistung mit dem zweiten Treffer und schockte damit die Elf von User "–Franky-". Auch in der zweiten Halbzeit fehlte den Hausherren das richtige Rezept, um die Abwehr von Begedenik in ernsthafte Probleme zu bringen. So jubelten nach 90 Minuten die Gäste, die sich durch den Dreier auf Platz elf verbessern konnten.

Nach Toren von Shinji Okazaki und Robert Lewandowski sah es nach einem klaren Sieg für Kiwi Waitangi gegen den FC Gdansk aus, doch die Gäste kamen noch einmal zurück in die Partie. Am Ende war es dann Torjäger Kießling, der in der 90. Minute für den 3:3-Ausgleich sorgte und Coach "chris30" glücklich machte. Sein Gegenüber "Rangatira" kann sich nur damit trösten, das er mit seiner Elf trotzdem wieder Tabellenführer ist, weil die Tordifferenz (+17) deutlich besser als die vom Beast (+6) ist. Zum Ende der englischen Woche muss Waitangi den Spitzenplatz bei ALBICELESTE verteidigen, während Beast from East bei den Schrumpfgermanen antritt.

Reus trifft für die Drachen

Marco Reus war der Matchwinner für Dragons Cologne im Verfolgerduell beim Team Hoeness. Dem Star des BVB gelangen beide Treffer zum umkämpften 2:1-Erfolg für die Gäste, die mit 32 Punkten auf Platz drei liegen. Das Team Hoeness ist nach der zweiten Niederlage in Folge auf Rang fünf zurückgefallen und muss gegen Begedenik am Wochenende unbedingt die Trendwende schaffen, um nicht den Anschluss zu verlieren.

Im Kampf gegen den Abstieg verbuchte der FC Tyskie einen ganz wichtigen 2:0-Heimsieg gegen die -BC- Teuto Stars. Dabei war es der brasilianische Spielmacher Roberto Firmino, der dem Spiel mit seinen beiden Toren den Stempel aufdrückte  und seinen Coach "Der Pole" jubeln ließ. Tyskie hat mit 20 Punkten den Vorsprung nach unten vergrößert und kann in Runde 20 beim Gastspiel in Birkeshöh nachlegen. Allerdings dürfte das keine leichte Aufgabe werden, denn Birkeshöh kommt mit einem 3:2-Auswärtssieg aus Mainz im Gepäck und hat als Tabellenvierter zudem noch große Ambitionen Richtung Meisterschaft. 

Oliver Mumm