Dr. Andrea Gotzmann (l., Vorstandsvorsitzende der NADA) und Andreas Rettig (r., Geschäftführer der DFL) übergeben Bettina Heuser (M.) den Supercup-Spielball
Dr. Andrea Gotzmann (l., Vorstandsvorsitzende der NADA) und Andreas Rettig (r., Geschäftführer der DFL) übergeben Bettina Heuser (M.) den Supercup-Spielball
Bundesliga

DFL und NADA übergeben Supercup-Spielball

Bochum - Andreas Rettig, Geschäftsführer der Deutschen Fußball-Liga (DFL), und Dr. Andrea Gotzmann, Vorstandsvorsitzende der Nationalen Anti Doping Agentur (NADA), haben gemeinsam den signierten Supercup-Spielball 2014 mit NADA-Logo an Bettina Heuser aus Bochum übergeben. Sie hatte die höchste Spende für den Supercup-Spielball geboten.

Auf dem Spielball war speziell für das Duell zwischen Borussia Dortmund und dem FC Bayern München das Logo der NADA zur Förderung der sauberen Leistung im Sport gedruckt worden. Nach dem Spiel wurde der Ball von den Kapitänen beider Clubs signiert und von der NADA gegen eine Spende zugunsten der Stiftung vergeben.

Mit dieser Aktion unterstützte der Profifußball die Initiative der NADA "ALLES GEBEN, NICHTS NEHMEN". Auch beim Eröffnungsspiel der Bundesliga und 2. Bundesliga war das NADA-Logo für saubere Leistung auf dem Spielbällen abgebildet. Zudem haben die DFL und der Deutsche Fußball-Bund (DFB) ihre Zusammenarbeit mit der NADA auch in der Prävention weiter ausgebaut. Seit Anfang August ist der E-Learning-Kurs der NADA für alle Nachwuchsspieler in den Leistungszentren der Fußball-Clubs eingeführt worden.