Frankfurt/M.- Die Bundesliga gewinnt auch in Asien immer mehr Fans.

Kurz nach einer der wichtigsten Sportrechte-Messen in Asien, der Sportel Asia in Hongkong (16.-18. März), haben sich die DFL Sports Enterprises und das malaysische Pay-TV-Netzwerk Astro auf eine Fortführung der langjährigen Partnerschaft zwischen Bundesliga und Astro um weitere drei Spielzeiten verständigt. Eine entsprechende Einigung haben die Parteien bereits erzielt und eine schriftliche direkte Vereinbarung soll bis Ende März unterschrieben sein.

Daubitzer: "Ein großer Vertrauensbeweis in die Bundesliga"

Astro erwirbt die exklusiven Medienrechte zur Ausstrahlung der Bundesliga in Malaysia und Brunei für die Saisons 2012/13 bis 2014/15. Der exklusive Vertrag wird sich über alle Verbreitungskanäle - Fernsehen, Internet und Mobiltelefone - erstrecken. Astro überträgt die Bundesliga bereits seit der Saison 2006/07. Das über Satellit verbreitete Programm hat rund drei Millionen Abonnenten und hält neben der Bundesliga unter anderem auch die Übertragungsrechte für die Englische Premier League, die italienische Serie A, die spanische La Liga, die französische Ligue 1 und die UEFA Champions League.

"Wir freuen uns sehr darüber, mit diesem starken und zuverlässigen Partner weitere drei Jahre zusammenzuarbeiten", sagt Jörg Daubitzer, Geschäftsführer der DFL Sports Enterprises. Asien sei einer der wichtigsten Märkte bei der Rechte-Vermarktung im Ausland. Dies hänge auch damit zusammen, dass immer mehr Spieler aus dieser Region in der Bundesliga aktiv sind.

"Der frühzeitige Vertragsabschluss mit Astro für die neue Lizenzrechteperiode ist ein großer Vertrauensbeweis in die Bundesliga und unterstreicht einmal mehr ihren international gestiegenen Stellenwert", fügt Daubitzer hinzu.