Die DFL Deutsche Fußball Liga GmbH hat die Mitglieder der EPFL (European Professional Football Leagues) über die Arbeitsweise und Zertifizierung der deutschen Nachwuchsleistungszentren informiert.

Vor Rund 30 Gästen der europäischen Ligen, der UEFA, des DFB sowie einzelner ausländischer Clubs erläuterte DFL-Geschäftsführer Holger Hieronymus die Voraussetzungen und Arbeitsweise der Nachwuchsleistungszentren und deren Zertifizierung am Beispiel von Gastgeber 1. FC Köln.

"Die EM-Titel in der U17-, U19-, und U21- Mannschaft sind der beste Beleg dafür, dass die Arbeit in den Nachwuchsleistungszentren der Bundesliga und 2. Bundesliga hervorragend ist. Da die EPFL immer auch zum Austausch von Erfahrungen und Verfahren dient, haben wir die Mitglieder gerne über unsere erfolgreiche Arbeit und insbesondere über das Zertifizierungsverfahren der Nachwuchsleistungszentren informiert", erklärt DFL-Geschäftsführer Holger Hieronymus.