Gosens liefert einen bockstarken Auftritt ab. Hier köpft er zum 4:2 für die DFB-Elf - © MATTHIAS HANGST/POOL/AFP via Getty Images
Gosens liefert einen bockstarken Auftritt ab. Hier köpft er zum 4:2 für die DFB-Elf - © MATTHIAS HANGST/POOL/AFP via Getty Images
bundesliga

Befreiungsschlag! Deutschland siegt verdient mit 4:2 gegen Portugal

Deutschland hat das zweite Gruppenspiel gegen Portugal mit 4:2 (2:1) gewonnen. Nach der Führung durch Cristiano Ronaldo biss sich die DFB-Elf zurück ins Spiel und erzwang zwei Eigentore der Südeuropäer durch Ruben Dias und Raphael Guerreiro (35./39.). In Hälfte zwei erhöhten Kai Havertz (51.) und Robin Gosens (60.) auf 4:2. Diogo Jotas Abstauber konnte Deutschland nichts mehr anhaben (67.).

>>> Alle Infos zum neuen Spielplan

Den Auftakt im ersten Gruppenspiel vor heimischen Publikum hatte sich die deutsche Nationalmannschaft sicherlich anders vorgestellt. Gegen Frankreich unterlag das Team von Bundestrainer Joachim Löw knapp mit 0:1 - und das auch noch durch ein Eigentor. Nun wollte die DFB-Elf im Spiel gegen Portugal (erneut in der Münchener Allianz Arena) unbedingt punkten, um die Tür zum Achtelfinale offen zu halten.

Für diese Mission beließ es Bundestrainer Joachim Löw bei derselben Elf, die im ersten Gruppenspiel gegen Mitfavorit Frankreich 0:1 unterlag. Bei den Portugiesen entschied sich Cheftrainer Fernando Santos ebenfalls für dieselbe Aufstellung, die zum Auftakt Ungarn 3:0 bezwang.

In der Anfangsphase deutete sich an, dass die deutsche Mannschaft nach dem unglücklichen Auftakt etwas gutmachen wollte. Die erste brauchbare Flanke landete beinahe bei Serge Gnabry vor dem Fünfer, neben ihm lief aber noch Robin Gosens mit und beförderte die Kugel mit einer Art Seitfallzieher links oben ins Tor! Doch die Fahne ging hoch, Gnabry stand zuvor knapp im Abseits (5.).

Havertz erzielt das 3:1 für Deutschland - Alexander Hassenstein/Getty Images

Wenige Minuten später folgte eine weitere gute Möglichkeit durch Kai Havertz, der es aus der Ferne probierte. Den Abpraller von Rui Patricio wollte Gnabry aus spitzem Winkel verwerten, doch der portugiesische Keeper drängte ihn ab (9.). Trotz der engagierten Anfangsphase der DFB-Elf erzielte die Führung die Selecao! Nach einer deutschen Ecke köpfte Cristiano Ronaldo den Ball auf die rechte Seite zu Bernardo Silva, der das Spielgerät in die gegnerische Hälfte trieb. Silva flankte links in den Sechzehner zu Diogo Jota, der frei vor Manuel Neuer zum nachrückenden Ronaldo querlegte – 1:0 Portugal durch einen blitzschnellen Konter (15.).

Zehn Minuten vor der Pause fiel der Ausgleich durch ein Eigentor von Ruben Dias! Joshua Kimmich verlagerte auf die linke Seite zu Robin Gosens, der den Ball per Direktabnahme in die Mitte ablegte. Dort standen Havertz und Dias dicht beieinander, das Bein des Portugiesen war als letztes dran, der Ball flog ins Tor – 1:1 (35.)!

Kurz darauf unterlief den Portugiesen ein weiterer Fauxpas. Diesmal war Borussia Dortmunds Raphael Guerreiro der Unglücksrabe, nachdem er durch eine Kimmich-Flanke angeschossen wurde und das Bein nicht mehr wegziehen konnte. Deutschland drehte das Spiel - 2:1 (39.).

Jubel beim deutschen Team nach dem Treffer von Havertz - CHRISTOF STACHE/POOL/AFP via Getty Images

Kurz nach Wiederbeginn erhöhte Havertz für den DFB auf 3:1! Die deutsche Mannschaft kombinierte sich auf halbrechts durch, ein Doppelpass von Kimmich und Thomas Müller landete schließlich bei Gosens. Der Außenbahnspieler von Atalanta Bergamo flankte direkt wieder scharf in die Mitte, wo Havertz den Fuß reinhielt und sich diesmal mit dem Treffer belohnte (51.). Auf der Gegenseite flog ein Freistoß-Strahl von Ronaldo einen Meter über den Kasten (54.). Einige Minuten später stellte der starke Gosens nach einer punktgenauen Flanke von Kimmich per Kopf auf 4:1 (60.).

Diogo Jota betrieb für die Portugiesen noch Ergebniskosmetik, indem er eine Hereingabe von Ronaldo unmittelbar vor der Torlinie ins Tor schoss (67.). Portugal blieb in der Schlussphase zwar gefährlich, ließ aber die letzte Konsequenz vermissen. Deutschland verteidigte die Zwei-Tore-Führung leidenschaftlich. Lediglich der Distanzschuss des eingewechselten Renato Sanches, der an den linken Pfosten knallte, ließ das deutsche Team noch mal aufschrecken (78.).

Auf der anderen Seite verpasste Leon Goretzka das 5:2 aus 18 Metern, der Ball touchierte noch die Latte (83.). Es blieb beim hochverdienten 4:2, weil sich die deutsche Mannschaft vom Gegentreffer Ronaldos nicht beirren ließ und sich anders als gegen die Franzosen eine Vielzahl an Torchancen erspielte. Durch den Dreier steht Deutschland auf Platz zwei der Gruppe F. Im dritten Gruppenspiel wartet nun Ungarn.

Hier die Partie im Liveticker nachlesen: 

2 - 4

(1 - 2)

Portugal
BEENDET
Deutschland
UEFA Europameisterschaft
2. Spieltag
2. SpieltagAllianz Arena, München
90'
+ 4

Fazit

Deutschland siegt verdient mit 4:2 (2:1) gegen Portugal. Nach einer Führung durch Ronaldo schaltet Deutschland noch einen Gang hoch. Durch zwei Eigentore durch Dias und Guerreiro dreht die DFB-Elf das Spiel. In Halbzeit zwei erhöhen Havertz und Gosens auf 4:1. Der Treffer von Jota ist nur noch Ergebniskosmetik.
Spielende

Gosens köpft ein

Das 4:1 durch Gosens.
90'
+ 1

Vier Minuten Nachspielzeit

Ronaldo versucht es mit einem Trick gegen Kimmich und Müller. Dabei springt ihm der Ball ins Toraus. Unterdessen zeigen die Unparteiischen eine vierminütige Nachspielzeit an.
87'

DFB-Elf verteidigt konsequent

Auch wenn die Portugiesen weiter gefährlich bleiben, werfen sich die Deutschen in jeden Ball und verhindern so einen Anschlusstreffer.
87'

Wechsel

sub
Leroy Sane
sub
Serge Gnabry
83'

Wechsel

sub
Andre Silva
sub
Diogo Jota
83'

Goretzka hat Platz - drüber!

Der eben eingewechselte Goretzka zieht kurz vor dem Sechzehner per Vollspann ab - knapp drüber!
78'

Sanches mit einem Knaller!

Glück für Deutschland! Ein Fernschuss-Knaller des ehemaligen Bayern-Spielers Renato Sanches landet am Pfosten!
77'

Gelbe Karte

yellowCard
Matthias Ginter

Jubel nach dem 3:1

Eine Jubeltraube bei den Deutschen nach dem Treffer von Havertz.
74'

Löw will kein Risiko eingehen

Die Einwechslung von Süle deutet daraufhin, dass die DFB-Elf auf Nummer sicher gehen will. Ein weiterer Treffer der Portugiesen würde die Angelegenheit schließlich noch mal spannend machen.
73'

Wechsel

sub
Niklas Süle
sub
Ilkay Gündogan
73'

Wechsel

sub
Leon Goretzka
sub
Kai Havertz
68'

Löw bereitet Wechsel vor

Beim DFB-Team werden gleich Goretzka und Süle aufs Feld kommen. Für Goretzka ist es das Comeback nach einer Muskelverletzung.
68'

Erneute Trinkpause

Taylor unterbricht die Partie wegen einer weiteren Trinkpause.
68'

Jota verkürzt

Portugals Freistoß von der linken Seite macht Ronaldo rechts neben dem Pfosten noch mal scharf, bedient so mit einem hohen Ball Jota, der unmittelbar vor der Torlinie den Ball ins Tor knallt. Nur noch 2:4 aus Sicht der Selecao.
67'

Diogo Jota

TOR!

2:4
Diogo Jota

Havertz besorgt das 3:1

Nun kann sich Havertz endlich in die Torschützenliste eintragen, nachdem er zuvor beim 1:1 beim Eigentor von Dias fast an den Ball kam.
62'

Sprechchöre für Gosens

Da scheint einer besonders beliebt zu sein: Die Zuschauer in der Allianz-Arena feiern den 4:1-Torschützen Gosens für einen starken Auftritt.
62'

Wechsel

sub
Emre Can
sub
Mats Hummels
62'

Wechsel

sub
Marcel Halstenberg
sub
Robin Gosens
59'

Gosens steht in der Luft - 4:1!

Jetzt läuft es wie am Schnürchen für Deutschland! Müller bekommt einen Vertikalpass auf der halbrechten Seite, den er per Grätsche zu Havertz ablegt. Dadurch kommt Dynamik ins Spiel der DFB-Elf. Havertz spielt rechts raus zu Kimmich, der ewig Zeit für die Flanke hat. Links im Sechzehner steigt Gosens hoch und köpft den Ball oben ins Tor.
58'

Robin Gosens

TOR!

1:4
Robin Gosens
58'

Wechsel

sub
Rafa
sub
Carvalho
57'

Defensiv im 5-4-1

Die Selecao formiert sich defensiv zumeist in einem 5-4-1-System, bei dem Ronaldo ganz vorne als einzige Spitze agiert.
54'

Ronaldo-Freistoß

"CR7" probiert es aus 25 Metern mit einem Freistoßstrahl, der aber zwei Meter über den Kasten fliegt.
51'

Havertz erhöht!

Besser könnte der Auftakt in die zweite Hälfte nicht laufen! Deutschland führt nun mit 3:1 durch Havertz! Von halbrechts kombinieren sich die Deutschen über Gündogan, Kimmich und Müller durch. Letzterer legt den Ball links raus zu Gosens, der sofort wieder in die Mitte flankt. Dort hält Havertz den Fuß rein und vollstreckt oben rechts.
51'

Kai Havertz

TOR!

1:3
Kai Havertz
47'

Gosens hat Schmerzen

Der Linksfuß der Deutschen gibt wirklich alles auf seiner linken Seite. Soeben blockt er erneut einen Ball. Dabei verletzt er sich selbst leicht. Richtig rund läuft Gosens nicht, doch es sollte für ihn weitergehen.
46'

Wechsel

sub
Renato Sanches
sub
Bernardo Silva
Beginn zweite Hälfte

Havertz artistisch

Der Offensivakteur der DFB-Elf pflückt den Ball vor Patricio herunter.
45'

Halbzeit-Fazit

Deutschland führt zur Pause mit 2:1! Nach einem couragiertem Beginn der DFB-Elf läuft diese in einen Konter, der von Ronaldo eiskalt abgeschlossen wird. Doch die deutsche Mannschaft steckt nicht auf und kämpft sich zurück ins Spiel! Zwei Eigentore durch Dias und Guerreiro bringen das Team von Bundestrainer Löw in Front.
Halbzeit
41'

Deutschland will die Führung ausbauen

Jetzt läuft es bei der deutschen Mannschaft! Kurz nach dem zweiten Eigentor kann Havertz rechts im Sechzehner zum Abschluss. Pepe blockt den Ball.
39'

Die DFB-Elf führt!

2:1 für die DFB-Elf! Wieder durch ein Eigentor! Diesmal unterläuft Dortmunds Guerreiro das Malheur. Nach einer Hereingabe von Müller verwertet Havertz den Ball nicht, aber Kimmich setzt nach und flankt von der Grundlinie scharf in die Mitte. Guerreiro wird angeschossen und kann das linke Bein nicht mehr entscheidend wegziehen. Der Ball landet im Netz - 2:1!
39'

Raphael Guerreiro

EIGENTOR!

1:2
Raphael Guerreiro
35'

Deutschland gleicht aus!

Kimmich flankt mit links an die linke Strafraumecke zu Gosens, der die Kugel per Direktabnahme in die Mitte schlägt. Dort stehen Havertz und Dias eng beieinander. Es ist wohl das Bein des Portugiesen, das den Ball ins Tor befördert. 1:1!
35'

Ruben Dias

EIGENTOR!

1:1
Ruben Dias
34'

Silva im letzten Moment gestoppt

Wieder schalten die Portugiesen über rechts schnell um, Silva darf sich die Kugel im Sechzehner schnappen. Dort muss er sich den Ball auf links legen. Rüdiger geht dazwischen!
32'

Pepe bleibt liegen

Im Kampf um den Ball prallen Havertz und Pepe in der Luft zusammen. Der Portugiese bleibt liegen und muss behandelt werden. Es dürfte jedoch für ihn weitergehen.
30'

Offensivfoul Gnabry

Der Außenbahnspieler vom FC Bayern tritt Dias im Sechzehner auf den Fuß, Taylor pfeift Freistoß für die Portugiesen.

Gnabry kann nicht abschließen

Nach einem Distanzschuss von Havertz geht Patricio gegen Gnabry bei dessen Nachschussversuch dazwischen.
26'

Trinkpause

Aufgrund der heißen Temperaturen in München verordnet Schiedsrichter Taylor eine kurze Trinkpause.
25'

Hummels verpasst Gnabrys Flanke

Von der rechten Seite flankt Gnabry in Richtung von Hummels, dem die Kugel knapp über den Kopf ins Aus segelt.
22'

Dias kommt zum Kopfball

Wieder so eine gefährliche Flanke von der halbrechten Seite, diesmal durch Guerreiro. Im Sechzehner kommt Dias frei zum Kopfball. Der Ball fliegt aber relativ ungefährlich quer durch den Fünfer ins Toraus.

Ronaldo staubt ab

Das 1:0 durch Portugals Superstar Ronaldo, Gosens versucht noch von hinten zu grätschen. Ein eiskalter Konter der Selecao.
18'

Gosens mit dem Flachschuss!

Der Linksverteidiger von Atalanta Bergamo unterstreicht erneut seine Torgefahr, Patricio hat den Flachschuss aber sicher.
15'

Portugal führt!

Die Selecao liegt mit 1:0 vorne! Nach der deutschen Ecke köpft Ronaldo den Ball aus dem eigenen Strafraum, die Portugiesen kontern blitzschnell. Über die rechte Seite gelangt der Ball Bernardo Silva. Der Offensivkünstler schlägt den Ball mit Gefühl lang auf die halblinke Seite zu Jota, der den Ball mit der Brust klasse herunterpflückt und im Sechzehner noch mal zu Ronaldo querlegt. "CR7" muss die Kugel nur einschieben. Kimmich und Gosens laufen den beiden vergebens hinterher.
15'

Cristiano Ronaldo

TOR!

1:0
Cristiano Ronaldo
14'

Pepe stellt den Fuß rein

Routinier Pepe stellt sich Müller und Kimmich rechts vor der Grundlinie in den Weg, wodurch Deutschland eine Ecke bekommt.
12'

Kroos geblockt!

Gosens legt im Sechzehner zurück auf Kroos, der mit der Innenseite abzieht. Ruben Dias steht für die Portugiesen im Weg!
9'

Deutschland macht weiter!

Guter Beginn für die DFB-Elf! Portugal wirft von der linken Seite ein, Ginter presst seinen Gegenspieler. Die Kugel springt zu Müller, der seinen Nebenmann Havertz bedient. Der Offensivmann vom FC Chelsea hält aus der Distanz drauf. Patricio pariert zur Seite, Gnabry kann beinahe abstauben. Der portugiesische Torwart macht die Ecke aber zu, sodass Gnabry noch mal abdrehen und einen Mitspieler im Zentrum suchen muss. Dabei spielt er einem Portugiesen in den Fuß.
5'

Abseitstor von Gosens!

Nach einer Flanke von Ginter kommt Gnabry kurz vor dem Fünfer fast zum Abschluss. Neben ihm vor dem linken Pfosten springt Gosens mit einer Art Seitfallzieher in den Ball und hievt den Ball ins Tor! Schiedsrichter Taylor gibt das Tor nicht, da die Fahne des Linienrichters hochgeht. Gnabry geht aktiv zum Ball und steht im Abseits.
4'

Portugal in der eigenen Hälfte

In den ersten rund fünf Minuten stehen die Portugiesen tief.
1'

Der Ball rollt

Pepe zieht das erste Foul gegen Havertz kurz vor der Grundlinie. Deutschland spielt in Weiß gegen Portugal in Rot.
Anstoß

So spielt Portugal

Patricio - Semedo, Pepe, Dias, Guerreiro - Carvalho, Pereira - Fernandes - Silva, Jota, Ronaldo

So spielt Deutschland

Neuer - Ginter, Hummels, Rüdiger - Kimmich, Gündogan, Kroos, Gosens - Gnabry, Müller - Havertz

Das Schiedsrichtergespann

Anthony Taylor (SR), Gary Beswick (SR-A. 1), Adam Nunn (SR-A. 2), Srdjan Jovanovic (4. Offizieller), Stuart Attwell (VA)

Das sagt Santos:

"Portugal wurde ab einem bestimmten Punkt zu einer respektierten Mannschaft. Früher wurde Portugal als eine starke Mannschaft angesehen, aber in Wirklichkeit gab es vier oder fünf große europäische Mannschaften, die viel Rücksicht auf Portugal, auf die portugiesischen Spieler nahmen, aber tief im Inneren glaubten sie immer, dass sie stärker sind und gewinnen können. Im Moment denke ich, dass es keine Mannschaft in Europa oder auf der Welt gibt, die glaubt, gegen Portugal zu spielen, und die denkt, dass es einfach sein wird, Portugal zu schlagen."

Das sagt Löw:

"Was ich spüre, ist eine entschlossene Stimmung und Haltung des absoluten Willens. Jeder weiß, dass wir die Dinge besser machen wollen, müssen und auch werden. Der Ehrgeiz und die Entschlossenheit der Mannschaft sind nach wie vor vorbildlich. Deshalb wissen wir, dass wir alles noch drehen können. Wenn wir vorne effektiver auftreten können, werden wir in der Lage sein, Portugal zu schlagen."

Sie fehlen Portugal

Joao Felix und Nuno Mendes müssen beide aufgrund muskulärer Probleme passen.

Sie fehlen Deutschland

Bei der DFB-Elf werden Jonas Hofmann (Knieprobleme) und Klostermann (Muskelfaseriss) nicht mitwirken können.

Positive Bilanz für Deutschland

Elf Siege fuhr die DFB-Elf gegen Portugal ein, fünfmal gab es ein Unentschieden und dreimal siegten die Portugiesen.

Formkurve spricht eher für die Selecao

Portugal holte aus den letzten fünf Spielen drei Siege und zwei Unentschieden. Das erste Gruppenspiel gewannen Ronaldo und Co. mit 3:0 gegen Ungarn, wenngleich die drei Tore erst spät fielen. Deutschland hingegen musste das erste Gruppenspiel an Frankreich abgeben. Zuvor schlug die DFB-Elf Lettland deutlich mit 7:1, spielte Unentschieden gegen Dänemark, verlor gegen Nordmazedonien und bezwang Rumänien knapp.

Willkommen zum zweiten Gruppenspiel!

Das DFB-Team trifft in der Münchner Allianz Arena auf Titelverteidiger Portugal.