Ist erstmals für den A-Kader der Nationalmannschaft nominiert: Leroy Sané vom FC Schalke 04 - © © gettyimages / Matthias Hangst
Ist erstmals für den A-Kader der Nationalmannschaft nominiert: Leroy Sané vom FC Schalke 04 - © © gettyimages / Matthias Hangst

DFB-Team startet in "erste Phase der EM-Vorbereitung"

Köln - Sieben Monate vor der Europameisterschaft in Frankreich, kommt es heute Abend im Rahmen der Länderspiel-Pause zum Aufeinandertreffen zwischen der französischen Nationalmannschaft und dem Weltmeister aus Deutschland. 16 Bundesliga-Spieler sind beim deutschen Nationalteam mit dabei.

Sané überzeugt in der Bundesliga und wird nominiert

Das Spiel bei EM-Gastgeber Frankreich findet im Stade de France in Paris statt. Dort, wo am 10. Juli das Finale der Europameisterschaft ausgetragen wird. Heute Abend rollt der Ball ab 21 Uhr.

Löw hat dem Duell im Vorfeld eine große Bedeutung zugesprochen. Für ihn beginne in Paris "die erste Phase der EM-Vorbereitung", sagte er. Der Bundestrainer wird in Paris aber noch auf große Experimente verzichten. "Frankreich ist besser als bei der WM, reifer", warnte er mit Blick auf das knappe 1:0 im Viertelfinale bei der Weltmeisterschaft im vergangenen Jahr.

"Zuletzt habe ich kaum eine Mannschaft gesehen, die mit so einer Zielstrebigkeit versucht, Angriffe abzuschließen. Sie haben mich wirklich beeindruckt. Von daher hat das Spiel für uns eine gewisse Brisanz." Deshalb will Löw seine derzeit bestmögliche Elf stellen. Mit Manuel Neuer, der Frankreich schon in Brasilien zum Verzweifeln gebracht hatte, im Tor. Mit dem Abwehrbollwerk um Jerome Boateng und Mats Hummels. Mit Schweinsteiger und Sami Khedira im defensiven Mittelfeld und ebenso mit Thomas Müller.

- © imago / Ulmer