In Ingolstadt wahrscheinlich zurück in der startelf: Serge Gnabry
In Ingolstadt wahrscheinlich zurück in der startelf: Serge Gnabry
Bundesliga

Der Fantasy-Coach: Bei diesen Partien kann man punkten

Köln – Der 29. Spieltag war ein Alptraum für meine Fantasy-Elf. Ich konnte zwar ordentliche 100 Punkte holen, aber gleich vier meiner Abwehrspieler standen am letzten Spieltag keine Minute auf dem Feld. Auweia! Immerhin war es eine kluge Entscheidung, Yussuf Poulsen für den gesperrten Robert Lewandowski zu verpflichten. Man muss immer positiv denken.

Hamburger SV – SV Darmstadt 98

>>> Hier geht es direkt zum Offiziellen Bundesliga Fantasy Manager

Da selbst Werder Bremen auf Rang 8 noch nicht endgültig gerettet ist und nur sieben Zähler Vorsprung auf den FC Augsburg auf Platz 16 hat, widme ich meine Kolumne in dieser Woche voll und ganz den drei Sechs-Punkte-Partien des Spieltags. So könnt ihr vom Existenzkampf der Bundesliga im Fantasy Manager profitieren.

Durch die 1:2-Niederlage in Bremen steht der HSV wieder nah am Abgrund: Der Dino liegt nur noch einen Zähler vor dem Relegationsplatz. Allerdings holte Hamburg seine Punkte vor allem zu Hause. Die letzten neun Heimspiele gingen nicht verloren. Mit Darmstadt kommt zudem ein Team in die Hansestadt, dass auswärts in dieser Saison  noch keinen Zähler geholt und auch nur sechs Tore geschossen hat. Es spricht also alles für einen Erfolg der Gisdol-Truppe.

Spieler-Empfehlungen

Video: Das ist der Fantasy Manager