Bundesliga

Der Countdown läuft!

Das lange Warten hat ein Ende, nach genau 90 Tagen endet am Freitag, den 15. August die Sommerpause und mit dem Klassiker Bayern München gegen den Hamburger Sportverein geht die Bundesliga in ihre 46. Saison.

Mit Jürgen Klinsmann (Bayern), Martin Jol (HSV), Fred Rutten (Schalke 04) und Bruno Labbadia (Bayer Leverkusen) feiern gleich vier Trainer ihrer Trainerpremiere im deutschen Oberhaus. Nach den millionenschweren Transfers der vergangenen Saison hielt sich der deutsche Rekordmeister dieses Jahr zurück. Dafür holte Schalke 04 mit dem Peruaner Jefferson Farfan und dem Niederländer Orlando Engelaar, der 1. FC Köln mit dem portugiesischen Nationalspieler Petit und der VfL Wolfsburg mit den beiden italienischen Weltmeistern Andrea Barzagli und Cristian Zaccardo neue Topstars in die Bundesliga. Und mit dem "Fußballdorf" Hoffenheim kann der 50. Verein der Bundesligageschichte begrüßt werden.

bundesliga.de hat die 18 Bundesligisten und deren Vorbereitung, Transfers und Verletzten genau unter die Lupe genommen:

Gerade noch glückte Arminia Bielefeld in der vergangenen Saison der Klassenerhalt. Damit es nicht wieder so eng wird, hat Trainer Michael Frontzeck in der Vorbereitung seinem Team alles abverlangt. Bei den wichtigen Testspielen wie gegen Mönchengladbach, Athen, Rostock, Ahlen oder Enschede konnte Bielefeld allerdings keinen Sieg einfahren. Große Hoffnungen ruhen auf Neuzugänge wie Christopher Katongo (Bröndby Kopenhagen), Berat Sadik (FC Lahti) oder Michael Lamey (MSV Duisburg). Der DFB-Pokal-Auftritt in Durlach hat allerdings gezeigt, dass die Bielefelder noch viel Luft nach oben haben.

Nur ein Testspiel verlor der Aufsteiger in der Vorbereitung und präsentierte sich phasenweise sehr überzeugend. Auch im DFB-Pokal: Die "Fohlen" gewannen mit 8:1 bei Fichte Bielefeld. Auf dem Transfermarkt wurde nicht blind zugeschlagen. "Für uns ist es entscheidend, dass die Spieler, die wir holen, die Positionen besetzen können, die wir brauchen und dass sie die Aufgaben erfüllen, die wir von ihnen verlangen", so Sportdirektor Christian Ziege. Geholt wurden Jean-Sébastien Jaurès (AJ Auxerre), Karim Matmour (SC Freiburg), Gal Albermann (Beitar Jerusalem) und Jan-Ingwer Callsen-Bracker (Bayer Leverkusen).