Lilien-Spieler feiern den Treffer von Sven Schipplock zum 3:0 gegen Freiburg - der Darmstädter traf nach 41 Spielen ohne Torerfolg wieder ins Tor - © © gettyimages / Simon Hofmann
Lilien-Spieler feiern den Treffer von Sven Schipplock zum 3:0 gegen Freiburg - der Darmstädter traf nach 41 Spielen ohne Torerfolg wieder ins Tor - © © gettyimages / Simon Hofmann
Bundesliga

Der 31. Spieltag in Zahlen

Köln - Der FC Bayern München wird zum 26. Mal Bundesliga-Meister, Darmstadt 98 gewinnt erstmals in seiner Bundesliga-Geschichte drei Spiele hintereinander und Werder Bremen feiert den fünften Heimsieg in Folge. Hier gibt's die Zahlen zum 31. Spieltag.

0

Für Leipzig und Ingolstadt war es das erste 0:0 in dieser Bundesliga-Saison, für RB sogar die erste Nullnummer seit über zwei Jahren.

3

Der SV Darmstadt 98 gewann erstmals in seiner Bundesliga-Geschichte drei Spiele in Folge.

4

Dortmund und Hoffenheim haben mindestens Platz 4 sicher, nächste Woche spielen beide Clubs gegeneinander.

5

Werder feierte den fünften Heimsieg in Serie, was den Bremern innerhalb einer Saison zuletzt vor fast zehn Jahren gelungen war.

6

Der 1. FC Köln verlor keines der letzten sechs Spiele gegen Dortmund, also keines unter Coach Peter Stöger (zwei Siege, vier Remis).

7 und 8

Philipp Lahm stellte mit seinem achten Titel den Bestwert unter den Spielern ein, Franck Ribery ist bei den Ausländern nun alleiniger Rekordhalter (sieben Meistertitel).